Sprache
09:00 Begrüßung und Eröffnung SharePoint Days 2016
09:10 Eröffnungskeynote: SharePoint & Digitale Transformation – fünf Punkte, die Sie in den kommenden zwei Jahren beschäftigen werden

Prof. Dr. Arno Hitzges, Hochschule der Medien und Wolfgang Miedl, sharepoint360
09:55 Keynote: REPLIES-Plattform bei der DB Netz AG

Marvin Reik, DB-Netz AG und Steven Greenhill, BridgingIT GmbH
10:40 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
Track Raum Madrid
Management
Raum Paris
Anwenderberichte
Raum Rom
Search & Collaboration
Raum Wien/Athen
Schnittstellen
11:10 M1.1: Anwendungsentwicklung mit Office 365

Dr. Ralf Kuhn, Alight
M2.1: Fancy Business Applications mit jQuery & Webservices

Jan Boltz, Boltz-IT
M3.1: SharePoint Search Engine Relevancy Tuning and Continous Improvement Cycle

Claus Eiche, Search Technologies GmbH
M4.1: Migration von SharePoint on-prem / Dateisystem nach Office365 für 1 €

Dennis Hobmaier, Solutions2Share
11:55 Zeit für Raumwechsel
12:05 M1.2: Sharepoint 2016 Einführung - Warum die Anwender die wichtigste Zielgruppe sind

Benjamin Lanzendörfer, adesso AG
M2.2: Work Smart@ Swisscom – Technische Hürden Triple A (Any device, Anytime, Anywhere) und Migration SharePoint 2016

Martin Siegenthaler, Benjamin Eich und Christian Berger, Swisscom AG
M3.2: Collaboration Manager vs. Office365 Patterns and Practices Provisioning

Christian Groß, Solutions2Share
M4.2: Microsoft Flow - Die Smarte Automatisierung Ihrer Aktivitäten und Prozesse - plattformunabhängig und intuitiv

Rober Schöbel, Communardo Software GmbH
12:50 Mittagspause / Lunch Buffet & Besuch der Ausstellung
13:50 M1.3: Sharepoint 2016 / Hidden Features

Robert Mulsow, AvePoint
M2.3: Vollintegriert und superschnell: Ich bin ein Dokument, hol‘ mich hier raus!

Johannes Linder, dox42 GmbH
M3.3: SharePoint 2013 Search Display Templates von A-Z

Maximilian Melcher, Alegri International Service GmbH
M4.3: Microsoft BI und SharePoint 2016

Rainer Jeschor, Alight
14:35 Zeit für Raumwechsel
14:45 M1.4: SharePoint 2016: Alter Wein in neuen Schläuchen - was ist neu für Endanwender?

Gerrit Seewald und Steven Greenhill, BridgingIT GmbH
M2.4: Multiprojektmanagement im Extranet

Nicole Bergmann, Alight
M3.4: Arbeitseffizienz steigern durch richtigen Einsatz der neuen Medien und Erhöhung der Benutzerakzeptanz

Reiner Ganser, 1stQuad Solutions AG
M4.4: SharePoint Addons im Praxistest

Holger Dietz, HIRSCHTEC Xperts GmbH
15:30 Kaffeepause und Besuch der Ausstellung
16:00 M1.5: Successful Office365 Projects – Sight of a Business Manager Advocate

Eduard Warkentin, Impactory GmbH
M2.5: Staging-Konzept für komplexe SharePoint Solutions

Momme Küsel und Steffen Kabus, HIRSCHTEC Xperts GmbH
M3.5: Avoid the collaboration chaos

Andreas Knauer, Data One GmbH
M4.5: Schlankes Prozess Management mit SharePoint Online, Office Graph und react.js - so gehts!

Michael Appinger, Alegri International Austria GmbH
16:45 Zeit für Raumwechsel
16:55 M1.6: Lassen Sie SharePoint und CRM "parshippen"

Karsten Pohnke, Arvato Systems
M2.6: PRAXISBERICHT: Migration in die Cloud im klinischen Umfeld.

Marcel Broschk, Alegri GmbH
M3.6: Suchbasiertes, mehrsprachiges Wissensmanagement

Holger Dietz und Momme Küsel, HIRSCHTEC Xperts GmbH
M4.6: JavaScript meets Sharepoint and Office365

Eduard Warkentin und Sven Leimeister, Impactory GmbH
17:40 Abendveranstaltung

Networking mit Teilnehmern, Referenten, Sponsoren und Ausstellern

 Änderungen vorbehalten

SharePoint & Digitale Transformation – fünf Punkte, die Sie in den kommenden zwei Jahren beschäftigen werden

Referenten: Prof. Dr. Arno Hitzges, Hochschule der Medien und Wolfgang Miedl, sharepoint360

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2016, 09:10 - 09:55 Uhr

Abstract: Nähere Informationen in Kürze


Prof. Dr. Arno Hitzges ist Referent der SharePoint Days 2016Prof. Dr. Arno Hitzges ist seit Mai 2011 als Professor für Content-Management-Systeme an der HdM Stuttgart tätig. Er begann seine berufliche Laufbahn 1992 am Fraunhofer IAO wo er den Bereich Information Engineering verantwortete. Seine Arbeiten wurden 1999 mit dem Digiglobe der Deutschen Telekom und der Zeitschrift Fokus ausgezeichnet. Er war bis zu seinem Wechsel an die HdM in führenden Management-Positonen bei verschiedenen Microsoft Gold Partnern aktiv und begleitet mehr als 100 Projekte im Bereich Content Management. Er ist Autor zahlreicher Publikationen zum Thema SharePoint u.a. der SharePoint Anwenderstudie 2016.

Wolfgang Miedl ist Referent der SharePoint Days 2016Wolfgang Miedl arbeitet IT-Publisher und Medienberater in Erding bei München. Er startete seine Laufbahn Anfang der 90er als Redakteur bei führenden IT-Publikationen und hat 2002 seine eigene Medienagentur eröffnet. Zu seinen Kunden zählen große IT-Unternehmen wie Microsoft, Avanade, Allianz, SAP und T-Systems. Als Autor schreibt er regelmäßig für Publikationen wie COMPUTERWOCHE und CIO-Magazin. Seit 2010 liegt sein Hauptfokus auf dem Fachportal SharePoint360.de, als Mitautor und Publisher war er an der SharePoint Anwenderstudie 2016 beteiligt.

REPLIES-Plattform bei der DB Netz AG

Referenten: Marvin Reik, DB Netz Ag und Steven Greenhill, BridgingIT GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 09:55 - 10:40 Uhr

Vortragsart: Erfahrungsbericht

Level: Einsteiger

Abstract: Bis 2015 wurden alle Dokumente der Vertriebsabteilung in Lotus Notes-Kacheln abgebildet. Die Nutzung war für die Anwender sehr mühsam, sodass nun die Entscheidung wurde, die Dokumente nach SharePoint 2013 zu migrieren. Nach dem erfolgreichen Launch in der Vertriebsabteilung wurde die Lösung erweitert und andere Abteilungen konnten ebenfalls von der neuen Plattform profitieren.

In diesem Vortrag erläutern wir in erster Linie die Einführungsstrategie und wie Anwender für SharePoint begeistert werden konnten. Darüber hinaus zeigen wir, wie die Plattform mit Standardbordmitteln (noCode und keine 3rd Party Software) aufgebaut wurde.

Highlights:

- Wie konnte SharePoint erfolgreich eingeführt werden?
- Wie konnten die Anwender überzeugt werden, ihre alten Arbeitsweisen zu ändern?
- Welche Themen waren besonders interessant für Teilnehmer, die Lotus Notes gewohnt waren?

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Dieser Vortrag richtet sich an Personen, die an die Einführung von SharePoint in Großunternehmen interessiert sind und Praxisbeispiele von anderen Organisationen sehen möchten. Ebenfalls wird gezeigt, wie man viel mit Standard bzw. out-of-the-box Funktionalität erreichen kann. Technische Kenntnisse über SharePoint sind nicht notwendig.


Steven Greenhill ist Referent der SharePoint Days 2016Steven Greenhill arbeitet als SharePoint Berater bei bridgingIT und begleitet Großkunden in der Einführung und Nutzung von SharePoint. Er war Co-Autor der Microsoft Press Anwenderhandbücher für die Microsoft Online Services (Vorgänger von Office 365), SharePoint 2010 und SharePoint 2013. Er ist auch aktiv in der Frankfurter SharePoint User Group.

Marvin Reuk ist Referent der SharePoint Days 2016Marvin Meik ist Referent im Vertriebsmanagement der DB Netz AG, dem größten Eisenbahninfrastrukturbetreiber Deutschlands. Er ist Teilprojektleiter für die Implementierung von Anforderungen und Ansprechpartner für bridgingIT bei der Weiterentwicklung der SharePoint-Lösung im Vertrieb. Hierzu formuliert er die Anforderungen an eine kundenorientierte und bedarfsgerechte Vertriebs-IT. Herr Reik verfügt über ein umfangreiches Wissen über SharePoint und über die vertrieblichen Belange der DB Netz AG.

Anwendungsentwicklung mit Office 365

Referent: Dr. Ralf Kuhn, Alight

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 11:10 - 11:55 Uhr

Vortragsart: Management

Abstract: Nähere Informationen in Kürze


Dr. Ralf Kuhn ist Referent der SharePoint Days 2016Dr. Ralf Kuhn beschäftigt sich seit 2003 mit dem Entwurf, der Architektur und Entwicklung von Anwendungen auf Basis .NET und Microsoft SharePoint Server. Dabei liegen die Schwerpunkte des promovierten Physikers im Bereich Dokumentenmanagement und der Anbindung von externen Systemen wie zum Beispiel SAP. 2011 gründete er zusammen mit Dr. Habib Lejmi die Alight Consulting GmbH.

"Fancy" Business Applications mit jQuery & Webservices

Referent: Jan Boltz, Boltz-IT

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 11:10 - 11:55 Uhr

Vortragsart: Anwenderbericht

Abstract: SharePoint bringt viele Funktionen im Bereich Content und Sites mit, der Leser erhält in dem Artikel einen Überblick, wie er diese Funktionen durch den Einsatz von jQuery (UI) und den SharePoint Webservices erweitern kann. Dadurch gewinnt er die Möglichkeit Anforderungen aus einzelnen Geschäftsbereichen schnell und einfach umzusetzen, mit einem Höchstmaß an Usability und einem sehr ansprechenden Design. In dem Vortrag werden die Einsatzmöglichkeiten anhand von Praxisbeispielen vorgestellt, z.B. wie die SharePoint Listen Formulare durch jQuery mehr Interaktivität bekommen oder wie aus mehreren Quellen, Dashboards und Analysen erstellt werden können, die dann zur Laufzeit vom Anwender verändert werden können.
Die Ansätze und Lösungen aus diesem Vortag lassen sich sowohl auf einem SharePoint Server (2013 und 2016), als auch in SharePoint Online nutzen.


Jan Boltz ist freiberuflicher IT-Consultant mit dem Fokus auf Anwendungskonzeption und Prozessmodellierung auf Basis von Microsoft SharePoint und SQL. Sein thematischer Schwerpunkt sind BI, Collaboration und Publishing Lösungen. Darüber hinaus ist er Autor eines Fachbuches zum Thema SharePoint BI.

SharePoint Search Engine Relevancy Tuning and Continous Improvement Cycle

Referent: Claus Eiche, Search Technologies GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 11:10 - 11:55 Uhr

Vortragsart: Search & Collaboration

Abstract: Search Technologies will present how to analyze SharePoint Search Relevancy issues and how to solve these using different methods like Manage Property context weighting, Authoritative Pages, Query Rules and ranking profiles. This will include also a discussion about necessary content requirements like metadata, taxonomies, synonyms. Improving search relevancy is not a one-shot – it’s a continuous process. Search Technologies will present their approach how to use log analytics to implement a continuous improvement cycle process.


Claus Eiche ist Referent der SharePoint Days 2016Claus Eiche has more than 20 years of experience in Enterprise Content Management and Web technologies. Since 2000 he is exclusively engaged with different search engines that includes both commercial and open source products. Claus Eiche is with Search Technologies for more than 2 years and responsible for consulting, architecture, design and implementation of complex Enterprise Search solutions. Amongst others he is focused on the optimization of search results (relevance tuning) and improvement of data quality through content analysis and metadata enrichment which includes the usage of Big Data analysis techniques.

Migration von SharePoint on-prem / Dateisystem nach Office365 für 1 €

Referent: Dennis Hobmaier, Solutions2Share

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 11:10 - 11:55 Uhr

Vortragsart: Schnittstellen

Level: Experte

Abstract: Sie haben sich für die Cloud und damit für Office 365 entschieden. Jetzt geht es darum auch Bestandsdaten in den SharePoint hochzuladen - Sie sind es leid über Drag und Drop zu arbeiten, Ordnerstrukturen erschweren es und zu guter Letzt würden Sie gerne noch das Änderungsdatum beibehalten? Lernen Sie in diesem Vortrag wie Sie die neue PowerShell von Office 365 verwenden können, um Ihr Dateisystem in ein sog. Migration Package zu verwandeln und anschließend in Azure bereitzustellen um anschließend die Migration zu starten. Die neue SharePoint Online Management Shell steht als optionaler Download zur Verfügung. Ich werde generelle Migrationskonzepte erläutern und eine Live-Demo über PowerShell (New-SPOMigrationPackage) zeigen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Lernen Sie schnell und einfach mit Boardmitteln nach Office 365 zu migrieren, unter Verwendung von:
- SharePoint on-premise
- Dateisystemen
- Azure File Storage
- SharePoint Online
- PowerShell


Dennis Hobmaier ist Referent der SharePoint Days 2016Dennis Hobmaier ist Senior Consultant bei Solutions2Share. Er hat über 14 Jahre Erfahrung in IT-Enterprise Umgebung (10 - 50.000 Clients) und bedient Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Als MCSE SharePoint hat er tiefgreifende Kenntnisse in den Bereichen Microsoft Active Directory, Windows, SharePoint und Office 365. Gerne teilt er seine Projekterfahrung mit Ihnen.

Sharepoint 2016 Einführung - Warum die Anwender die wichtigste Zielgruppe sind

Referent: Benjamin Lanzendörfer, adesso AG

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 12:05 - 12:50 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger, Fortgeschrittene und Experte

Abstract: Microsoft SharePoint gibt es nun seit mehr als 15 Jahren und befindet sich mindestens genauso lange auch im produktiven Einsatz in Unternehmen. Tausende Einführungen wurden erarbeitet und durchgeführt, teilweise erfolgreich, teilweise am Ziel vorbei.

In den meisten Fällen sind es immer noch die IT-Abteilungen welche die Forcierung und Durchführung eines solchen Projektes vorantreiben, dadurch verschiebt sich der Fokus leider sehr oft noch in die Technik.

Ein SharePoint Projekt kann und sollte kein reines "IT-Projekt" sein, vielmehr müssten Anwendungsszenarien, Prozesse sowie die dadurch zu erreichenden Mehrwerte im Vordergrund stehen. Die technische Realisierung rund um Farminstallation, Konfiguration, Anpassung und Customizing könnte um ein Vielfaches zielorientierter und erfolgreicher gestaltet werden, wenn Anforderungen und Rahmenbedingungen miteinander in Einklang gebracht werden. Dies kann nur passieren, wenn die betroffenen Personen, also die Anwender zu Beteiligten gemacht werden und von Anfang an, an der Gestaltung des zukünftiges Portals oder Projektes mitwirken können.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Der Vortrag soll als Sensibilisierung für das Involvieren von Anwendern und Mitarbeitern dienen und aufzeigen, dass eine erfolgreiche Einführung von SharePoint nur wirklich erfolgen kann, wenn von Anfang an die Mitarbeiter und letztendlichen Anwender von Anfang an mit einbezogen werden.


Benjamin Lanzendörfer ist Referent der SharePoint Days 2016Wenn es um innovative Themen und kollaborative Ansätze geht, dann sind es ganz klare Herzensangelegenheiten von Benjamin Lanzendörfer. Der Fast-30er, welcher schon in jungen Jahren an Maschinen und Computern herumgebastelt hat, sieht Technologien als ganz klare Bereicherung für Gesellschaft, Unternehmen und den einzelnen Menschen. Nicht deshalb ist ihm der Mensch als Partner zu Technologie der wichtigste Faktor, denn Technologien sollen sinnvolle Unterstützer im Alltag sein und einen Mehrwert darstellen, nicht im Mittelpunkt stehen. Um diesen Mehrwert jedoch erkennen und dafür sensibilisiert zu werden, ist es notwendig, dass man sich diesen Technologien intensiv widmet aber dabei niemals den Fokus verliert - den Menschen. Bei der Adesso AG begleitet er als Senior Consultant für den Bereich "Business Productivity" Unternehmen dabei, Microsoft-Technologien einzuführen und deren Prozesse zu optimieren. Seine Schwerpunkte sind IT-Infrastrukturen, Microsoft SharePoint, Office 365 Cloud, Hybride Szenarien und Agile Entwicklungsmethoden.

Work Smart@ Swisscom – Technische Hürden Triple A (Any device, Anytime, Anywhere) und Migration SharePoint 2016

Referenten: Martin Siegenthaler, Benjamin Eich und Christian Berger, Swisscom AG

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 12:05 - 12:50 Uhr

Vortragsart: Erfahrungsbericht

Level: Fortgeschrittene und Experte

Abstract: Für 22’000 Mitarbeiter und externe Partnerzugriffe eine Collaboration Plattform aufzubauen und zu betreiben, bringt einige Herausforderungen mit sich. Mit den flexibleren und mobileren Arbeitsformen (Work Smart) steigen auch die Anforderungen an die Technik und die Security. Im Vortrag werden die verschiedenen Lösungen und Workarounds präsentiert die bei Swisscom umgesetzt wurden. Dies beinhaltet das ganze Identity Management mit AD, AD FS, WAP und das Access-Management über BigIP F5. Die Lösungen/Hacks für die Zugriffe auf die on-premise SharePoint Farm vom Internet, der verschiedenen Mobile OS und OS X Endgeräten so wie auch die Umsetzung des responsive Design für das Mitarbeiterportal. Die Weiterentwicklung der Plattform hat schon begonnen und wir sind in der Migration auf SharePoint 2016. Die ersten Erfahrungen und Resultate der Migration sind für andere Migrationsprojekte sicher hilfreich.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? - Architektur einer on-premise SharePoint Farm für 22'000 User mit Externen Zugriffen
- AD FS Integration in SharePoint
- Umgang mit 2 Authentication Providers in SharePoint
- Spezial Konfigurationen für Mobile Devices mit BigIP F5
- Responsive Design Umsetzung für SharePoint 2013
- SharePoint Migration mit Custom Solutions von SharePoint 2013 auf SharePoint 2016


Martin Siegenthaler ist Referent der SharePoint Days 2016Martin Siegenthaler ist Teamleader von Architecture & Engineering bei Swisscom AG und bringt über 15 Jahre Erfahrung im Aufbau von SharePoint- und Web-Plattformen mit. Als Solution Architect bei Swisscom internen Projekten, wie auch bei Kunden Projekten, befasste er sich immer wieder mit der Integration in die bestehenden System-Landschaften, wobei das Hauptanliegen immer die gesamt Performance der Plattform war. So wie die Integration ins Identity- & Access- Management der Web-Plattformen. Martin sieht sich als Dolmetscher, zwischen den Software-Developer und den Infrastruktur-Engineers. Denn nur so kann eine optimale Lösung aufgebaut und betreiben werden.

Benjamin Eich
Als Mitglied des Software Development Teams der Swisscom AG arbeite ich seit gut 10 Jahren im SharePoint-Umfeld als Software Entwickler. Dabei haben wir zahlreiche interne und externe Projekte mit Fokus auf das Thema «Intranet» realisiert.

Christian Berger ist Referent der SharePoint Days 2016Als passionierter SharePoint Entwickler arbeitet Christian Berger seit der ersten internen SharePoint-Intranet Version mit Entwicklungsbeginn im Jahr 2008 an der Weiterentwicklung des Mitarbeiterportals. Die Grenzen von SharePoint zu überschreiten, um den Anwendern ein bestmögliches Nutzererlebnis zu bieten, sind Herausforderung und Motivation gleichermassen.

Collaboration Manager VS Office 365 Patterns and Practices Provisioning

Referent: Christian Groß, Solutions2Share

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 12:05 - 12:50 Uhr

Abstract: Site Provisioning wird immer gefragter wenn es um SharePoint geht. PnP bietet hier seit April 2015 eine OpenSource Lösung in Form eines Frameworks an. Welche Vor- und Nachteile hat es gegenüber dem schon seit 2012 existierenden Collaboration Managers? Welche Limitierungen seitens Client-API gibt es? Wie weit geht SiteProvisioning in SharePoint? Es geht hier nicht nur um das Provisionieren von Listen, Bibliotheken und Inhaltstypen, sondern über die ganze Bandbreite SharePoints. Von App-Provisionierung mit AppParts über den lokalen Termstore und das anhängen von RemoteEventReceivern.
Das PnP Framework bietet auch einige Beispiele mit schon vorgefertigten Self-Service Provisioning Formularen an, die man sozusagen direkt einsetzen kann. Wie sieht es mit einer Verwaltung der Vorlagen und generierten Arbeitsbereiche aus, um Wildwuchs im SharePoint zu verhindern? Wie steht es um das Thema Support wenn es mal Probleme gibt?
All das und viel mehr wird im Vortrag zum Thema „Collaboration Manager vs PnP“ thematisiert.


Christian Groß ist Referent der SharePoint Days 2016Christian Groß ist Geschäftsführer der Solutions2Share UG, einem auf SharePoint Software Lösungen spezialisierten IT-Unternehmen in Nürnberg. Christian kommt aus der Softwareentwicklung und war jahrelang als Senior Consultant tätig. Seine Schwerpunkte liegen in der Konzeption und dem Aufbau von Zusammenarbeitsplattformen und in der Entwicklung von SharePoint Software Lösungen. Er ist zertifizierter Projektleiter(IHK) und Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS).

Microsoft Flow - Die smarte Automatisierung Ihrer Aktivitäten und Prozesse - plattformunabhängig und intuitiv

Referent: Robert Schöbel, Communardo Software GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 12:05 - 12:50 Uhr

Vortragsart: Schnittstellen

Level: Einsteiger

Abstract: Cloud-Services avancieren mittlerweile zu Alleskönnern, da sie zahlreiche Applikationen für verschiedenste Anwendungsfälle und Funktionen bereitstellen. Dennoch ist die Gestaltung von automatisierten Abfolgen und Prozessen schwierig, weil die einzelnen Dienste meist nicht miteinander vernetzt sind.

Microsoft Flow bietet nun eine smarte Lösung, indem externe Dienste in SharePoint oder Office 365 effektiv eingebunden und zeitintensive Aufgaben automatisiert werden können.

Das Prinzip: If-This-Than-That | Die Einrichtung: per Drag&Drop und Templates

Im Vortrag stelle ich Ihnen Microsoft Flow mit seinen Anwendungsfällen vor und zeigen das Zusammenspiel von Power Apps, Nintex Workflow, Power BI, Twitter und natürlich Office 365 SharePoint.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Sie erleben Anwendungsfälle mit Mircosoft Flow
Sie lernen Connectoren von Microsoft Flow im Einsatz kennen
Sie sehen Nintex Workflow im Vergleich mit Microsoft Flow


Robert Schöbel ist Referent der SharePoint Days 2016Robert Schöbel ist SharePoint-Consultant der Communardo Software GmbH. Seit über 5 Jahren berät er Kunden bei der Optimierung der Kommunikation und Zusammenarbeit mit SharePoint. Seine Erfolgsfaktoren sind fundierte Beratung und zertifizierte Technologiekompetenz, gepaart mit Leidenschaft und dem Drang zu stetiger Weiterentwicklung. In diesem Beratungsumfeld verfügt er über profunde Kenntnisse zu Enterprise 2.0, Social Business und Prozessgestaltung (Workflows).

SharePoint 2016 – Hidden Features

Referent: Robert Mulsow, AvePoint

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 13:50 - 14:35 Uhr

Level: Fortgeschrittene

Abstract: Im Release-Jahr von SharePoint 2016 haben wir schon viel über die neuen Funktionen und Möglichkeiten “unserer” Kollaborationsplattform gehört. Jedoch gibt es einige Features und kleinere Verbesserungen, über die noch nicht intensiv in der Community diskutiert wurde. Diese kleinen “Easter Eggs” helfen der Zusammenarbeit in verschiedener Weise, zum Beispiel effizientere Berechtigungsvergabe, besser strukturierte soziale Interaktion sowie eine einfachere Administration. Robert Mulsow, Director of TSP DACH, Benelux, Nordics wird Ihnen diese “Easter Eggs” in die sauber geputzten Nikolausstiefel packen und zeigen, wie diese Funktionen Ihr SharePoint 2016 Deployment verbessern.


Robert Mulsow ist Direktor für den Bereich TSP DACH, Benelux, Nordics bei AvePoint. Zusammen mit seiner früheren Erfahrung bei Microsoft als SharePoint Premier Field Engineer ist er spezialisiert im Bereich SharePoint Infrastruktur und den Peripherie-Technologien SQL, Windows Server und Active Directory. Zudem bringt er als Microsoft Certified Professional und akkreditierter Trainer umfassende Erfahrung im Bereich Beratung, Umsetzung und Fehlerbehebung mit. Im Großraum EMEA hat er dazu bereits viele verschiedene Großkunden in entsprechenden Projekten begleitet und unterstützt.

Vollintegriert und superschnell: Ich bin ein Dokument, hol‘ mich hier raus!

Referent: Johannes Linder, dox42 GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 13:50 - 14:35 Uhr

Vortragsart: Anwenderbericht

Level: Einsteiger, Fortgeschrittene und Experte

Abstract: Office 365 bringt Ihre Microsoft Anwendung auf einer Plattform zusammen. Nun haben Sie Ihre Verträge, Mitarbeiterinformationen und Produktdatenblätter im SharePoint, die Kundendaten und Bestellungen im Dynamics CRM und da gibt es auch noch die alte SQL Datenbank für die Zusatzinformationen, die auch noch in das Dokument kommen sollen. Die Herausforderung: Ein individuelles und schönes Dokument per Knopfdruck, das alle Daten automatisiert ausliest, an den Kunden verschickt und direkt im SharePoint als PDF ablegt. Die Lösung: dox42

Johannes Linder zeigt Ihnen, wie einfach Sie ein Dokument mit Daten aus SharePoint, SAP, Dynamics CRM, SQL Datenbanken uvm. per Knopfdruck generieren, versenden und/oder in Ihrem SharePoint ablegen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Verschlanken Sie den Prozess Ihrer Dokumentengenerierung, da diese in vielen Unternehmen unnötig viel Zeit, Geld und Mitarbeitermotivation kostet und trotzdem fehleranfällig ist! Im Vortrag lernen Sie, wie Sie automatisiert Daten aus unterschiedlichen Quellen auslesen, komplexe Dokumente einfach darstellen und generieren und anschließend per Knopfdruck/Workflow versenden, im SharePoint abspeichern oder direkt als PDF anzeigen.


Johannes Linder ist Referent der SharePoint Days 2016Johannes Linder ist dox42 Technical Evangelist und verfügt über umfangreiches Projekt-Knowhow in der Automatisierung und Prozessoptimierung in unterschiedlichen Branchen und teilt dieses Wissen regelmäßig auf Vorträgen in internationalen Konferenzen, in Webinaren oder Blog Einträgen. Sein Tätigkeitsfeld umfasst die dox42 Integration in eine Vielzahl von Technologien und Applikationen (Microsoft SharePoint, Dynamics CRM, SAP, uvm.) sowie die Unterstützung von Kunden und Partnern im Rahmen von dox42 Projekten.

SharePoint 2013 Search Display Templates von A-Z

Referent: Maximilian Melcher, Alegri International Service GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 13:50 - 14:35 Uhr

Vortragsart: Search

Level: Fortgeschrittene und Experte

Abstract: SharePoint 2013 führt neue Techniken ein um Suchergebnisse darzustellen – in dieser Session werden zwei vorgestellt: Display Templates und Query Rules.

Diese Session zeigt wie man:

• neue Display Templates entwickelt und auch debugged
• die Darstellung der Such-Ergebnisse beeinflusst
• eigene Refiner entwickelt
• und Query Rules definiert um Kontext-bezogene Inhalte zu präsentieren

Die Session richtet sich nicht nur an Entwickler.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Überblick über die Funktionalitäten der neuen SharePoint 2013 Suche und viele Beispiele wie man Display Templates entwickelt und anpasst.


Maximilian Melcher ist Referent der SharePoint Days 2016Maximilian Melcher (http://melcher.it) ist Businessline Manager für SharePoint bei Alegri International Services GmbH (http://alegri.eu), ein Microsoft Gold Certified Partner in München spezialisiert auf Microsoft Technologien. Sein Fokus liegt auf Microsoft SharePoint Server 2013/2016 und SharePoint Online. Maximilian Melcher ist zertifizierter SharePoint Entwickler (MCPD) und Administrator (MCITP) und arbeitet als technischer Projektleiter im Großkunden-Umfeld.

Microsoft BI und SharePoint 2016

Referent: Rainer Jeschor, Alight

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 13:50 - 14:35 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Fortgeschrittene und Experte

Abstract: 2016 ist/war ein fantastisches Jahr für Entwickler und IT Pros im Microsoft Umfeld mit den Veröffentlichungen von Windows Server 2016, SQL Server 2016 und SharePoint 2016. Speziell im Bereich Business Intelligence gab es viele Verbesserungen, neue Features und Veränderungen - von den neuen Reporting Services Fähigkeiten mit der Integration von DataZen, den Umzug der Excel Services von SharePoint in den Office Online Server bis hin zur Veröffentlichung der Power BI Desktop Anwendung. Der Vortrag soll einen kurzen aber tiefen Überblick liefern:
• aus welchen Komponenten der Microsoft BI Stack besteht
• wann und wie die einzelnen Features genutzt werden können
• welche Herausforderungen auf Seiten der Infrastruktur gemeistert werden müssen und
• ob eine On-Premises oder ein Cloud basiertes Deployment das richtige für Sie ist.


Rainer Jeschor

SharePoint 2016: Alter Wein in neuen Schläuchen - was ist neu für Endanwender?

Referenten: Gerrit Seewald und Steven Greenhill, BridgingIT GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 14:45 - 15:30 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger und Fortgeschrittene

Abstract: In den aktuellen Diskussionen rund um SharePoint 2016 liegt der Schwerpunkt überwiegend auf neuen Funktionen für IT-Pros und Administratoren.

Aber was ist mit dem Endanwender?

· Welche neuen Features gibt es für den Endanwender?
· Wie hat sich das Layout geändert und warum?
· Welche Auswirkungen hat das neue Layout auf User Experience und User Acceptance – oder kurz: wie findet man sich zurecht?
· Wie muss ich mich als Endanwender umstellen, wenn man früheren Versionen von SharePoint gewohnt ist?
· Welche Funktionen gibt es nicht mehr, die es früher unter SharePoint 2013 gab?
· Die Codebasis von SharePoint On-Premise und SharePoint-Online wurde angeglichen: trotzdem gibt es Unterschiede – welche sind das?

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Die Zuhörer lernen die Neuigkeiten von SharePoint 2016 aus der Perspektive des Anwenders, und können daher besser einschätzen, ob ein Upgrade sinnvoll ist oder nicht.


Gerrit Seewald ist Referent der SharePoint Days 2016Gerrit Seewald ist als Berater und Teamleiter bei der IT-Beratungsfirma bridgingIT in Frankfurt für das Thema SharePoint verantwortlich. Er beschäftigt sich seit knapp 15 Jahren mit der Konzeption und Umsetzung von Webapplikationen insbesondere in Verbindung mit mobilen Endgeräten. Als Bauinformatiker verfügt er darüber hinaus stets sowohl über eine fachliche als auch eine technische Sichtweise auf Probleme aus dem IT Umfeld.

Neben seiner Tätigkeit als SharePoint Berater für bridgingIT koordiniert Herr Seewald seit 2013 die SharePoint User Group in Frankfurt, die sich mittlerweile neu etabliert hat und regelmäßig eine Anlaufstelle für SharePoint Interessierte im Rhein-Main Gebiet darstellt.

Steven Greenhill ist Referent der SharePoint Days 2016Steven Greenhill arbeitet als SharePoint Berater bei bridgingIT und begleitet Großkunden in der Einführung und Nutzung von SharePoint. Er war Co-Autor der Microsoft Press Anwenderhandbücher für die Microsoft Online Services (Vorgänger von Office 365), SharePoint 2010 und SharePoint 2013. Er ist auch aktiv in der Frankfurter SharePoint User Group.

Arbeitseffizienz steigern durch richtigen Einsatz der neuen Medien und Erhöhung der Benutzerakzeptanz

Referent: Reiner Ganser, 1stQuad Solutions AG

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 14:45 - 15:30 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger, Fortgeschrittene und Experte

Abstract: Durch die Einführung von neuen Kommunikations- und Kollaborationsmöglichkeiten versprechen sich viele Unternehmen eine Effizienzsteigerung bei den Mitarbeitern. In der Realität tritt jedoch oft eine gegenteilige Wirkung ein. Zum einen verzetteln sich die Mitarbeiter bei der Nutzung der neuen Medien, zum anderen sind die eingeführten Systeme nicht immer direkt verständlich für den Benutzer und werden dadurch falsch oder nur widerwillig genutzt. Der Vortrag zeigt die Gründe als auf, warum Mitarbeiter oft ineffizient in der Nutzung der vielen Kommunikationsmöglichkeiten sind und zeigt Lösungsmöglichkeiten auf, wie man dem begegnen kann. Zusätzlich zeigt der Vortrag anhand der Softwarelösung Gravity auf, wie man Mitarbeiter behutsam und ohne Schulungsaufwand mit SharePoint vertraut machen kann und so die Nutzung und Akzeptanz von SharePoint erhöht.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Umgang mit den neuen Medien (Handy, Messenger, E-Mail), um wieder produktiver zu werden.
Schlüsselfaktoren, um mit SharePoint effizient arbeiten zu können.
Eine neue Möglichkeit, wie man Benutzer effizient an SharePoint (oder sogar generell an Webanwendungen) heranführen kann ohne grossen Schulungsaufwand zu betreiben.


Reiner Ganser ist Referent der SharePoint Days 2016Reiner Ganser ist Solution Architect und Trainer bei der 1stQuad Solutions AG in Zürich. Er beschäftigt sich seit der Version 2001 intensiv mit den SharePoint Produkten und Technologien und unterstützt Unternehmen jeder Größenordnung bei der Konzeption, Entwicklung, Einführung und Optimierung von komplexen Lösungen rund um SharePoint/Office 365 und Azure.

SharePoint AddOns im Praxistest

Referent: Holger Dietz, HIRSCHTEC Xperts GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 14:45 - 15:30 Uhr

Vortragsart: Entwicklung

Level: Einsteiger

Abstract: Gegenüberstellung von Addons zur Erhöhung der User Experience: Beezy, Unily, Valo

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Es gibt vielzählige AddOns zur Verbesserung der User Experience für SharePoint. Doch welches AddOn ist für welchen Einsatzzweck geeignet? Wir stellen die drei bekanntesten Addons in einem Praxistest gegenüber.


Holger Dietz ist Referent der SharePoint Days 2016Holger Dietz ist seit 2001 auf die Konzeption, Umsetzung und Projektleitung von SharePoint-Projekten spezialisiert. Er ist für die HIRSCHTEC Xperts GmbH als Principal Consultant und Lösungsarchitekt tätig. Im Fokus der SharePoint-Umsetzung stehen immer eine optimale User Adoption. In den letzten Jahren spielen hierbei auch vermehrt SharePoint Online und Hybrid-Portale, auch in Verbindung mit Azure, eine zunehmend wichtige Rolle. Schwerpunkte neben der technischen Konzeption und Anwendungsintegration in SharePoint sind Governance-Konzepte und Change Management.

Successful Office365 Projects – Sight of a Business Manager Advocate

Referent: Eduard Warkentin, Impactory GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 16:00 - 16:45 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger und Fortgeschrittene

Abstract: This session covers four main pillars of a successful Office365 project that are crucial for all – clients, consultants and IT Pros. The aim is to get a future-proof and cost efficient Office365 environment, which considers and satisfies business needs as well as utilizes common SharePoint best practices.

• Involve and understand IT
• Learn & Listen
• Make it real and transform it to a desire
• Help & Control

We will discuss hot topics in today's client challenges like user adoption, customer satisfaction, and cost-benefit ratio of SharePoint from a Managers perspective. Stay tuned for more details!

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? The audience will obtain the SharePoint project implementation guideline, which will favor the success of their future projects by addressing the right pain areas of the business.

The guideline combines personal experience, acquired during numerous business-aligned projects, together with SP community and Microsoft best practices.


Eduard Warkentin ist Referent der SharePoint Days 2016Eduard Warkentin is a SharePoint Strategist who combines both strong business analytical vision and profound IT process implementation skills. Making SharePoint and Office365 solve real business cases and daily issues is his the key impact he delivers.

As a teenager Eduard was keen on computers and chose Computer Science to study. He discovered an amazing world of programming and source codes but it was not enough. He was interested in direct interaction with people and ways to solve business problems with the means of modern software.

Since 2009, he has been working as a consultant for SharePoint, Office365 and MS server products. Since 2013 he runs his own SharePoint/Office365 consulting company named Impactory (www.impactory.de), it combines management/business consulting and SharePoint/Office365 consulting in order to deliver long-lasting positive solutions to his clients.

Staging-Konzept für komplexe SharePoint Solutions

Referent: Momme Küsel und Steffen Kabus, HIRSCHTEC Xperts GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 16:00 - 16:45 Uhr

Vortragsart: Erfahrungsbericht

Level: Experte

Abstract: Tools und Technologien zur nahtlosen Übertragung komplexer SharePoint Solutions auf unterschiedlichen Stages

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Bei der Entwicklung komplexer SharePoint-Lösungen ist die Verwendung mehrerer Farmen für DEV, QS, Integration, PROD meist unausweichlich. In agilen Projekten werden Entwicklungsstände sogar mehrfach pro Sprint zwischen den Stages übertragen. Daher spart eine Automatisierung der Deployments Zeit und Geld.
Wir stellen praxiserprobte Deployment-Verfahren und die dazugehörigen Tools vor.


Momme Küsel ist Referent der SharePoint Days 2016Momme Küsel ist Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und bei der HIRSCHTEC Xperts GmbH als Senior Consultant und Lösungsarchitekt tätig. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Umsetzung von SharePoint-Projekten in den Bereichen Kollaboration und Geschäftsprozessabbildung sowie Anwendungsentwicklung.

Steffen Kabus ist Referent der SharePoint Days 2016Steffen Kabus ist seit 2009 im SharePoint-Umfeld tätig. Neben der Spezialisierung auf Konzeption und Entwicklung, ist er als technischer Projektleiter in Projekten unterschiedlichster Größenordnung aktiv. Bei den HIRSCHTEC Xperts ist er als Senior SharePoint Consultant und Projektleiter beschäftigt. Seit einigen Jahren spielen hierbei SharePoint Online und Hybrid-Portale, auch in Verbindung mit Azure, eine zunehmende Rolle. Schwerpunkte sind neben der technischen Konzeption, die Architektur und Entwicklung von maßgeschneiderten Lösungen für Kunden sowie die Einführung von SharePoint.

Avoid the collaborative chaos

Referent: Andreas Knauer, Data One GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 16:00 - 16:45 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger

Abstract: Seit Mc Affee das Buzzword "Enterprise 2.0" erfunden hat ist viel geschehen. War damals "Mitmachen" noch eine Revulotion, wollen wir heute dank der Digitalen Transformation den "digital Workplace" - immer und überall. Gerade die Mobilität hat viele verschiedene Anbieter und Apps hervorgebracht, die alle ganz bestimmte Anwendungsszenarien des digital Workplace abdecken. Die einen helfen uns dabei, unsere Kommunikation auf einen Highway zu schicken, andere sind der Informationsmixer unseres Unternehmens- aber eines ist gewiss: es werden immer mehr! Seit kurzer Vergangenheit zeichnet sich ab, dass die Anzahl der Tools seit langem die Anzahl der Anforderungen überstiegen haben. Hier macht auch Microsoft keine Ausnahme und stellt mit Office 365 Groups, Yammer und SharePoint eine Vielzahl umfangreicher Werkzeuge zur Verfügung. Ziel des Vortrags ist es, ein klares Bild der potenziell notwendigen Anwendungsszenarien der verschiedenen Werkzeuge von Microsoft aufzuzeigen und dem Zuhörer zu vermitteln, wann er welches Werkzeug von Microsoft einsetzen soll.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Der Zuhörer erfährt, dass alle Microsoft Tools zur Collaboration feste Anwendungsszenarien haben und sie nicht redundant sind. Er wird erfahren, wann er welches Tool einstetzt.


Andreas Knauer ist Referent der SharePoint Days 2016Der studierte Wirtschaftsinformatiker Andreas Knauer ist Manager Service Line Business Productivity bei der Data One GmbH, zertifizierter SharePoint Experte und teilt seine Projekterfahrung auf Vorträgen und in seinem Blog www.knauhow.de.

Schlankes Prozess Management mit SharePoint Online, Office Graph und react.js – so geht’s!

Referent: Michael Appinger, Alegri International Austria GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 16:00 - 16:45 Uhr

Vortragsart: Entwicklung

Level: Fortgeschrittene und Experte

Abstract: Jedes Unternehmen funktioniert mit Prozessen. Doch nur wenn diese auch bekannt sind, können sie effizient und effektiv abgearbeitet werden. Mit Hilfe von react.js (https://facebook.github.io/react/), einer JavaScript-Bibliothek zum Erstellen von Benutzeroberflächen, wird gezeigt, wie prozessrelevante Daten – involvierte Rollen, Mitarbeiter sowie verknüpfte Dokumente - abgerufen und dargestellt werden können. Ergänzt wird das Prozessportal durch die Nutzung von Office Graph um den Benutzer weitere, für ihn interessante und relevante Inhalte zu empfehlen. Da das Prozessportal auf SharePoint Online läuft, bietet es zusätzlichen Mehrwert, da externe Geschäftspartner wie Kunden oder Lieferanten leicht eingebunden werden können, um mit Ihnen auch die entsprechenden, wichtigen Informationen zu teilen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Die Zuhörer lernen, wie sie mit Hilfe von react.js SharePoint Daten abrufen und darstellen können. Weiters wird die Verwendung der Office Graph API gezeigt. Abschließend wird das Deployment mittels Office-Dev-PnP demonstriert.


Michael Appinger ist Referent der SharePoint Days 2016Michael Appinger ist seit 2015 Senior Consultant im Enterprise Workplace Team bei der Alegri International Austria GmbH. Davor unterstützte er verschiedenste Unternehmen als freiberuflicher Software Engineer. Seine ersten Kontakte mit SharePoint sammelte er 2006. Seit dem plant, entwirft und implementiert er SharePoint-Projekte aller Art. Sein Fokus liegt dabei auf einfachen Lösungen, die viel Mehrwert bieten.

Lassen Sie SharePoint und CRM "parshippen"

Referent: Karsten Pohnke, Arvato Systems

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 16:55 - 17:40 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Fortgeschrittene

Abstract: Alle 11 Minuten verliebt sich ein Kundenvorgang in ein Dokument… so oder ähnlich könnte der Werbeslogan lauten.
Microsoft hat eine neue Möglichkeit bereitgestellt um Dokumente in SharePoint abzulegen und im CRM anzuzeigen. In diesem Vortrag geht es darum, wie man die beiden Systeme in dem Kontext zusammenbringen kann und was zu beachten ist (Berechtigungen, Struktur der Ablage, Anpassungen). Eine Übersicht über mögliche Fallstricke oder andere Optionen gehören ebenfalls zum Vortrag. So kann dem "parshippen" von Kundenrelevanten Informationen und Vorgängen zu einer Ablage von Dokumenten nichts mehr im Weg stehen.
Denn wenn Ihr Mitarbeiter nicht die richtigen Dokumente zum Kundenvorgang findet, wird der Werbeslogan "Wir verlieren täglich Kunden." zur Wahrheit.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Es wird gezeigt, wie CRM- Dokumente in SharePoint abgelegt werden können, welche Fallstricke entstehen können und welche Optionen bestehen.


Karsten Pohnke ist Referent der SharePoint Days 2016Karsten Pohnke ist als erfahrener Digital Business Consultant bei der Arvato Systems tätig. Seine Aufgaben sind Beratung, Konzeption und Umsetzung von Business Solutions bei mittleren und großen Unternehmen. Immer wieder ist er aktiv in diversen Communities und UserGroups. Mit seinem technischen Background aus dem Microsoft Umfeld veröffentlicht er neben seiner beruflichen Tätigkeit gerne Tipps und Tricks im Netz. Sie erreichen ich über seinen Blog (www.ilikesharepoint.de) oder via Twitter (@kpohnke).

PRAXISBERICHT: Migration in die Cloud im klinischen Umfeld.

Referent: Marcel Broschk, Alegri GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 16:55 - 17:40 Uhr

Vortragsart: Erfahrungsbericht

Level: Einsteiger, Fortgeschrittene und Experte

Abstract: Es wird Aufbau eines Portals für klinische Studien für einen großen deutschen Pharma-Konzern vorgestellt. Der Zuhörer erhält einen Überblick über den Aufbau des Portals, die technischen Hindernisse in SharePoint Online und der Migration vom OnPremise-Portal mittels sharegate.

Es wird aufgezeigt, wie anhand von Suchergebnis Webparts personalisierten Dashboards erstellt wurden. Ein weiterer Fokus des Projekts war die Vereinfachung des Upload-Prozess, sowie das ordnerlose Arbeiten in Studien.

Zudem erfolgt ein Einblick, wie Administrationscenter anhand von höhergestuften Hyperlinks erstellt werden können.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Migration nach SharePoint Online - Werkzeuge und Vorgehensweisen
Suchergebnis Webparts für Dashboards
Möglichkeiten den Upload Prozess zu vereinfachen
Höhergestufte Hyperlinks für Adminstrationsbereiche


Marcel Broschk ist Referent der SharePoint Days 2016Marcel Broschk ist SharePoint Senior Consultant der Firma GmbH und ist Spezialist für SharePoint Szenarien in Verbindung mit Project Management und Business Prozessen.

Suchbasiertes, mehrsprachiges Wissensmanagement

Referenten: Holger Dietz und Momme Küsel, HIRSCHTEC Xperts GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 16:55 - 17:40 Uhr

Vortragsart: Entwicklung

Level: Fortgeschrittene

Abstract: Suchbasiertes Wissensmanagement mit SharePoint am Beispiel eines international tätigen Automobilzulieferers.

Ein durchgängig suchbasierter Ansatz bietet vielfältige Möglichkeiten:

- Kachelbasierte und responsive Darstellung der Inhalte.
- Abbildung von Mehrsprachigkeit ohne Variations.
- Mehrdimensionale Suche und Erweiterung der User Experience.
- Konsequente Trennung von

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? In diesem Projekt wurde auf Basis der SharePoint-Publishing-Infrastruktur eine sehr attraktive Lösung geschaffen, bei der Artikel mit vielen Zusatzfunktionen und Fokus auf Benutzerzufriedenheit verwaltet werden können. Mehrsprachigkeit, Sensibilität der Daten, auf hohe Skalierbarkeit ausgelegte Speicherarchitektur sind nur einige der Herausforderungen, die in diesem Projekt gelöst wurden.


Holger Dietz ist Referent der SharePoint Days 2016Holger Dietz ist seit 2001 auf die Konzeption, Umsetzung und Projektleitung von SharePoint-Projekten spezialisiert. Er ist für die HIRSCHTEC Xperts GmbH als Principal Consultant und Lösungsarchitekt tätig. Im Fokus der SharePoint-Umsetzung stehen immer eine optimale User Adoption. In den letzten Jahren spielen hierbei auch vermehrt SharePoint Online und Hybrid-Portale, auch in Verbindung mit Azure, eine zunehmend wichtige Rolle. Schwerpunkte neben der technischen Konzeption und Anwendungsintegration in SharePoint sind Governance-Konzepte und Change Management.

Momme Küsel ist Referent der SharePoint Days 2016Momme Küsel ist Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und bei der HIRSCHTEC Xperts GmbH als Senior Consultant und Lösungsarchitekt tätig. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Umsetzung von SharePoint-Projekten in den Bereichen Kollaboration und Geschäftsprozessabbildung sowie Anwendungsentwicklung.

JavaScript meets SharePoint and Office365

Referent: Eduard Warkentin, Impactory GmbH

Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 07. Dezember 2015, 16:55 - 17:40 Uhr

Vortragsart: Entwicklung

Level: Einsteiger

Abstract: JavaScript is used almost everywhere in the web based presentation and animation of data and it becomes more and more popular.

This session will show you how small pieces of code can satisfy many business needs in a very short time frame. We will also discuss benefits and pitfalls of using client side code from business and IT department perspective.

During the session we will overcome together some common obstacles:

• Incorporating a JavaScript framework (JQuery or AngularJS) into SharePoint
• Utilizing of Minimal Download Strategy (MDS) in SharePoint

Examples to be demonstrated:

• Colorful enrichment of views
• Arranging of fields by tabs in SharePoint forms
• Search as you type field for lookup fields
• Prefilling of data (e.g. Set your Name in a Person Field)

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? The get a glance of the power of JavaScript in combination with SharePoint and Office365.

Acquire JavaScript snippets and guide for reusing in their own environment.


Eduard Warkentin ist Referent der SharePoint Days 2016Eduard Warkentin is a SharePoint Strategist who combines both strong business analytical vision and profound IT process implementation skills. Making SharePoint and Office365 solve real business cases and daily issues is his the key impact he delivers.
As a teenager Eduard was keen on computers and chose Computer Science to study. He discovered an amazing world of programming and source codes but it was not enough. He was interested in direct interaction with people and ways to solve business problems with the means of modern software.
Since 2009, he has been working as a consultant for SharePoint, Office365 and MS server products. Since 2013 he runs his own SharePoint/Office365 consulting company named Impactory (www.impactory.de), it combines management/business consulting and SharePoint/Office365 consulting in order to deliver long-lasting positive solutions to his clients.


Sven Leimeister ist Referent der SharePoint Days 2016Sven Leimeister is a talented web developer who combines knowledge about customer specifications and web technologies.
He creates and builds websites including customer concept development design improvement, and frontend template creation with HTML5, SASS/CSS3 and JavaScript. Installation and configuration of enterprise content management systems are part of his daily work. Starting from 2016 he is highly engaged in topics like JavaScript, SharePoint and Office365 and their synergies.
He’s interested in web technology topics like JavaScript, Node, and server configurations, always willing to learn something new and improve his web skills. He is so passionate about his job that he installed his own infrastructure with several servers at home and configured his own cloud. This allows him to try out different enterprise scenarios, extend them with own custom code solutions, reproduce and test real issues.

Social Intranet mit Office 365

Referent: Dr. Ralf Kuhn, Alight

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 09:00 - 09:45 Uhr

Abstract: Nähere Informationen in Kürze


Dr. Ralf Kuhn ist Referent der SharePoint Days 2016Dr. Ralf Kuhn beschäftigt sich seit 2003 mit dem Entwurf, der Architektur und Entwicklung von Anwendungen auf Basis .NET und Microsoft SharePoint Server. Dabei liegen die Schwerpunkte des promovierten Physikers im Bereich Dokumentenmanagement und der Anbindung von externen Systemen wie zum Beispiel SAP. 2011 gründete er zusammen mit Dr. Habib Lejmi die Alight Consulting GmbH.

Let’s get digital – Microsoft und der digitale Arbeitsplatz

Referent: Patrick Hosch, Nintex

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 09:55 - 10:40 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger und Fortgeschrittene

Abstract: Heutzutage ist es wichtiger denn je eine Unternehmensstrategie zu entwickeln, die Arbeiter und Angestellte mit einem digitalen Arbeitsplatz ausstattet. Arbeitnehmer wollen auf ihre eigene Art und Weise arbeiten und Apps und Services verwenden die sie schon aus dem privaten Umfeld kennen. In In dieser Session werden erkunden was ein digitaler Arbeitsplatz eigentlich ist und warum er wichtiger denn je ist. Mittels Demos rund um SharePoint Mobile App, Groups, Planner und anderen Loesungen werden wir uns ansehen was Microsoft im Office 365 Bereich dazu im Repertoire hat.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Die Zuhoerer lernen ueber die Welt von mobile Apps und Services die Microsoft bietet um das Optimum aus einem digitalen Arbeitsplatz rauszuholen.

Gepaart mit Tips und Tricks betrachten wir die verschiedenen Moeglichkeiten und eroertern die Vor- und Nachteile der Loesungen.


Patrick Hosch ist Referent der SharePoint Days 2016Patrick ist der Lead Technical Evangelist bei Nintex und als regelmässiger Speaker auf internationalen Konferenzen und Community Events anzutreffen. Er ist seit den Anfängen in den Bereichen Office 365 und SharePoint tätig. Als low-code Experte liegt sein Fokus darauf das meiste aus den Plattformen out of the box oder mittels unterstuetzten 3rd Party Tools herauszuholen. Wenn er gerade nicht von der Arbeit aus unterwegs ist, bereist er auch privat gerne die Welt oder nimmt an diversen Sportevents wie Tough Mudder teil.

Hybrid oder on premises, das ist hier die Frage!

Referent: Thomas Gölles, SOLVION information management

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 09:55 - 10:40 Uhr

Vortragsart: Hybride Welten

Level: Einsteiger

Abstract: Wer die Veröffentlichungen von Microsoft in den letzten Jahren verfolgt, kommt am Thema Cloud und Office 365 nicht vorbei. Wie integriert man nun die angebotenen Cloud Services am besten in ein existierendes System? Oder vertraut man doch rein auf die Server im Keller? Die Session gibt einen Überblick wie Szenarien wie Mailing, Telefonie, Intranet, Collaboration Portale oder Suche aussehen und welche Möglichkeiten sich in den Deployments ergeben. Neben SharePoint werden auch die Themen Skype und Exchange betrachtet.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Übersicht Deployment Szenarien
Tipps aus der Praxis
Ganzheitlicher Blick O365 Hybrid (Mail, Skype, SharePoint)


Thomas Gölles ist Referent der SharePoint Days 2016Die IT Laufbahn von Thomas Gölles begann vor 12 Jahren als Entwickler und Tester. Seit 2006 ist er Teil des Solvion Teams in dem er aktuell seine Erfahrung als Collaboration Architect an Kunden weitergibt. 2016 wurde er von Microsoft als Partner Business Consultant nominiert, eine Rolle die seine Fokussierung auf den Bereich SharePoint und Office 365 bekräftigt.

Professionell Meetings in Office 365 und SharePoint organisieren

Referent: Christian Groß, Solutions2Share

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 09:55 - 10:40 Uhr

Abstract: Leider ist der Meeting Workspace aus vorherigen SharePoint Versionen in SharePoint 2013 sowie Office 365 nicht mehr vorhanden. Für die Organisation von Meetings hat Microsoft nun Outlook in Kombination mit OneNote vorgesehen. Die Organisation mit OneNote ist aber sehr unstrukturiert, so dass wichtige Sitzungen mit dokumentierten Entscheidungen und eine ordnungsgemäße Vorbereitung schlicht unmöglich sind.

Um strukturiert Meetings mit einer festen oder frei definierbaren Agenda mit verknüpften Entscheidungen, Aufgaben und Dokumenten durchzuführen, haben wir im letzten Jahr eine neue App für Office 365 und SharePoint 2013 entwickelt. Hierbei wurde besonders auf Usabilty geachtet, so dass die App als Ersatz zu OneNote oder Word, jedoch mit festgelegten Strukturen, verwendet werden kann.

Im Vortrag zeige ich wie man ein Meeting plant, Teilnehmer einlädt, das Meeting live durchführt und am Ende ein Protokoll erzeugt


Christian Groß ist Referent der SharePoint Days 2016Christian Groß ist Geschäftsführer der Solutions2Share UG, einem auf SharePoint Software Lösungen spezialisierten IT-Unternehmen in Nürnberg. Christian kommt aus der Softwareentwicklung und war jahrelang als Senior Consultant tätig. Seine Schwerpunkte liegen in der Konzeption und dem Aufbau von Zusammenarbeitsplattformen und in der Entwicklung von SharePoint Software Lösungen. Er ist zertifizierter Projektleiter(IHK) und Microsoft Certified Technology Specialist (MCTS).

Pretty up my SharePoint - die Möglichkeiten des SharePoint Brandings

Referentin: Corinna Lins, Bridging IT

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 09:55 - 10:40 Uhr

Vortragsart: Entwicklung

Level: Einsteiger

Abstract: Dieser Vortrag soll einen Einblick in das Thema SharePoint Branding geben. Dabei werden die unterschiedlichen Themen der Anforderungsaufnahme in Betracht gezogen, um eine erfolgreiche Projektumsetzung zu gewährleisten. An erster Stelle stehen Themen wie die Klärung von Infrastruktur-Voraussetzungen, die Erstellung von Mock-ups und ein eventuelles responsive Design.
Nach der erfolgreichen Anforderungsaufnahme werden einige der Optionen und Technologien (z.B: SharePoint Themes, Solution Deployment Möglichkeiten, JSLink) anhand einer Demo vorgestellt.
Neben weiteren Tipps und Tricks bekommt das Publikum somit einen ersten Einblick in die vielfältige Welt des SharePoint Brandings.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Die Möglichkeiten des SharePoint Brandings, vor allem ab Version 2013


Corinna Lins ist Referentin der SharePoint Days 2016Corinna Lins arbeitet als SharePoint Consultant bei der BridgingIT in München. In ihrer mehrjährigen Erfahrung im Microsoft SharePoint Bereich, war sie sowohl im Bereich des Anforderungsmanagements als auch in der Entwicklung tätig. Ihr fachlicher Schwerpunkt liegt im Bereich User Interface Design. Hauptsächlich ist Corinna derzeit als Trainierin im Bereich SharePoint Collaboration unterwegs und begleitet auf diesem Weg auch die Anforderungsaufnahme.

Wie verbessert man das Informationsmanagement in einer hybriden SharePoint Welt?

Referent: Thomas Lorenz, AvePoint Deutschland GmbH

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 11:10 - 11:55 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger und Fortgeschrittene

Abstract: Wie am laufenden Band werden neue Funktionen in Office 365 veröffentlicht. Microsoft legt dabei den Schwerpunkt auf Themen rund um die Zusammenarbeit. Das Informationsmanagement und die Kommunikation der Mitarbeiter sollen verbessert werden. Leider haben Unternehmen oft Schwierigkeiten damit, all diese neuen Produkte und Funktionalitäten zu nutzen. Mitarbeiter müssen erst an die richtige Nutzung herangeführt werden und auch Projektverantwortliche und Community Manager freuen sich über Anregungen, wie die neuen Möglichkeiten effizient genutzt werden können. In diesem Vortrag werden wertvolle Tipps gegeben, wie man die Flut an Informationen, die durch rege Zusammenarbeit entsteht, bewältigen kann. Neben den Office 365 eigenen Mitteln werden Möglichkeiten aufgezeigt, das Informationsmanagement automatisiert zu unterstützen und Unternehmensrichtlinien durchzusetzen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Konkrete Tipps zum effizienten Umgang mit Modulen in einer hybriden SharePoint Umgebung.


Thomas Lorenz ist Referent der SharePoint Days 2016Thomas Lorenz ist Technical Solutions Professional bei der AvePoint Deutschland GmbH. Er unterstützt Unternehmen bei der Identifikation und dem Einsatz von Management-, Migrations- und Schutz-Lösungen hybrider Umgebungen. Als Berater entwickelte er SharePoint Business Solutions, Informationsarchitekturen und führte (Social) Intranets ein. Er ist zertifizierter MCITP zu Office365 und SharePoint. Mit zwölf Jahren Erfahrung als Wirtschaftsinformatiker im IT-Umfeld und der Prozessberatung machen ihn seine Kenntnisse zu einem interessanten Gesprächspartner. Er bevorzugt pragmatische Lösungen und teilt sein Wissen gerne auf Veranstaltungen.

On-Prem & Cloud in einer App vereint. Wie Sie allen Mitarbeitern die mobile Arbeit ermöglichen.

Referent: Markus Dopp und Jil Kingerter, Sitrion

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 11:10 - 11:55 Uhr

Vortragsart: Hybride Welten

Level: Einsteiger, Fortgeschrittene und Experte

Abstract: In dieser Session erfahren Sie, wie hybride Infrastrukturen einfach und sicher per mobiler App jedem Mitarbeiter zugänglich gemacht werden können: Dokumente & Daten aus SharePoint und Office 365, Prozesse aus SAP, CRM-Informationen aus Dynamic und SalesForce etc.

Live-Beispiele zeigen Ihnen, wie Sie dies auf Basis einer gemanagten Azure-Infrastruktur mit wenig Aufwand bewerkstelligen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? - Anbindung von On-Prem-Plattformen an Microsoft Azure
- Integration mit ADFS und Azure AD
- Entwicklung von Cross-Plattform Apps
- Beispiele von Kunden (Use Cases)


Markus Dopp ist Referent der SharePoint Days 2016Markus Dopp ist Mitgründer und VP Mobile von Sitrion, einem internationalem Softwareunternehmen mit über 500 Enterprise-Kunden und täglich mehr als 5,5 Millionen Endanwendern. Die Sitrion ONE-Plattform ermöglicht Unternehmen, allen Mitarbeitern über eine App sicheren & einfachen Zugriff auf On-Prem und Cloud-Systeme zu geben - 100% BYOD und gehostet auf Microsoft Azure.



Jil Kingerter ist Referentin der SharePoint Days 2016Jil Kingerter ist Mobile & Employee Productivity Expert bei Sitrion. Als Digital Native und durch ihre langjährige Erfahrung im Tech- und HR-Bereich ist sie die richtige Ansprechpartnerin für alles rund um den Themenbereich „Mobility für jeden Mitarbeiter“.

Neue Wege der Zusammenarbeit in einem Social Intranet mit SharePoint 2016 oder Office 365

Referentin: Nicole Enders, CONET Solutions GmbH

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 11:10 - 11:55 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger und Fortgeschrittene

Abstract: Viele Unternehmen stehen heutzutage durch Innovationsdruck, den vielmals angesprochenen Fachkräftemangel und steigende Betriebskosten immer mehr vor der Herausforderung, effektiv mit Informationen und Wissen umzugehen, um den Unternehmenserfolg zu sichern. Jede Minute, die ein Mitarbeiter mit der Suche nach Informationen verbringt, stellt eine verlorene Minute dar und verursacht unnötige Kosten. Ein Social Intranet, also ein mitarbeiterzentriertes Intranet, kann dabei helfen, diese Herausforderung zu meistern.

Neben der reinen Informationsdarstellung geht es bei einem Mitarbeiterportal auch um die gemeinsame Arbeit an Dokumenten, um den Meinungsaustausch zu beliebigen Themen und um die Bildung von Arbeitsgruppen aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens. Durch die Plattform sollen sich Synergieeffekte ergeben, indem Mitarbeiter zueinander finden, die sich im "normalen" Arbeitsleben vielleicht nie begegnen würden. Durch diese neuen Mitarbeiterkonstellationen können Innovationen geboren werden, die erheblich zum Unternehmenserfolg beitragen können.

In diesem Vortrag werden Sie lernen, wie einfach ein solches Social Intranet aufgebaut und genutzt werden kann. Dabei geht es auch darum, alte Kommunikationsstrukturen (E-Mail, Dateiablagen usw.) aufzubrechen und Ihnen neue Wege aufzuzeigen wie Sie zukünftig die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen besser unterstützen können.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Möglichkeiten eines Social Intranets

Neue Funktionen in SharePoint 2016 und SharePoint Online

Nutzen von Apps zur Ergänzung Ihrer SharePoint-Umgebung


Nicole Enders ist Referentin der SharePoint Days 2016Nicole Enders arbeitet als Senior Consultant & Solution Engineer im Team Workplace Solutions bei der CONET Solutions GmbH in Hennef. Ihre fachlichen Schwerpunkte liegen in der Konzeption und Entwicklung von SharePoint-basierten Lösungen. Gemeinsam mit dem Kunden kombiniert sie bewährte Standardprodukte aus der Microsoft Office-Produktpalette mit SharePoint und passt diese mit Hilfe von diversen Entwicklungswerkzeugen wie beispielsweise dem .NET-Framework an, um so eine individuell auf den Kunden zugeschnittene Arbeitsumgebung für Intranet-, Extranet- oder Internetszenarien zu realisieren.
Außerdem ist sie Autorin des Fachbuchs „SharePoint 2016 für Anwender“, das am 27.06.2016 veröffentlicht wurde. In diesem praxisbezogenen Werk werden wie bereits in der vorangegangenen Auflage "SharePoint 2013 für Anwender" von ihr Schritt für Schritt die wichtigsten SharePoint-Funktionen erklärt und direkt einsetzbare Lösungen vorgestellt.

Developing Multitenant Provider Hosted Apps: From Idea to Office Store

Referentin: Biserka Cvetkovska, Agitavit

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 11:10 - 11:55 Uhr

Vortragsart: Entwicklung

Level: Fortgeschrittene und Experte

Abstract: When our team started developing our first multi-tenant provider hosted app, we were overwhelmed with the amount of scattered information, code examples and so many different opinions & experiences, that we quickly found ourselves struggling to find the right approach to building such apps. The idea behind this lecture is to present to you an approach, which is consisted of everything that you need to know about developing and designing multi-tenant SharePoint provider hosted apps. We want to provide a step-by-step development guide that includes application architecture, database design, development, implementation of authentication towards services like Azure AD, as well as insights into the process of publishing provider hosted apps to Office Store.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Through the experience we have in development of multi-tenant apps and the given tips & tricks in this lecture, participants can have a closer look inside the process of designing, developing and publishing such apps to Office Store. We want to share our know-how and practical experiences with the community and as an ultimate goal, to simplify the process of developing multi-tenant apps.


Biserka Cvetkovska ist Referentin der SharePoint Days 2016Originally from Macedonia but my path led me to Slovenia where I obtained my MSc. in computer and information science. During my professional career at Agitavit as a SharePoint expert I have had the chance to deliver enterprise SharePoint solutions across multiple industries, mostly focusing on SharePoint 2013 and SharePoint 2016. Besides SharePoint platforms I am passionate about best of breed cloud technologies such as Azure and Office 365. As part of Agitavit product development team I was in charge of architecting the multi-tenant solution for document acknowledgement tracking.
Currently I am working on a SharePoint 2016 intranet for a large German insurance client.

Ihr SharePoint kann mehr

Referent: David Schonebeck, d.velop AG

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 12:05 - 12:50 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Fortgeschrittene

Abstract: Die digitale Transformation ist das führende Thema im Jahr 2016 und behandelt die Digitalisierung von Daten, Prozessen und Abläufen für mehr Effizienz im Unternehmen.

Die Prozessgeschwindigkeit im Unternehmen wandelt sich immer mehr vom Wettbewerbsvorteil zur Standard-Anforderung der Kunden.

Digitale Transformation bedeutet aber auch, Veränderungen für die IT und das Management. Die IT wird zum Serviceanbieter. Sie ist verantwortlich für die Geschwindigkeit, die Prozesse und das Voranschreiten der Digitalisierung im Unternehmen.

Fachabteilungen wollen Geschwindigkeit und treiben spezifische Themen wie ISO-Zertifizierung, Dokumentenlenkung und Vertragsverwaltung. Gleichzeitig erfordern Prozesse wie Reklamationen oder die Prüfung von Eingangsrechnungen jedoch noch einen erheblichen manuellen Aufwand.

Bedeuten wachsende Anforderungen auch gleichzeitig wachsende Kosten? Durch die Wahl der richtigen IT-Strategie kann das Management schon früh die richtigen Weichen stellen.

Vor diesem Hintergrund sieht sich die d.velop AG als Ihr Partner im Partner im digitalen Wandel und möchte aufzeigen, wie sie SharePoint mit ihren Produkten sinnvoll und aus einer Hand ergänzt, denn auch Ihr SharePoint kann mehr.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Herausforderungen digitale Transformation
Strategischer Einsatz von SharePoint
Übersicht über die tools von Sharepoint
wie haben andere Unternehmen ggf. Ähnliche Herausforderung gelöst


David Schonebeck ist Referent der SharePoint Days 2016David Schonebeck ist bei der d.velop AG als Manager Product Strategy verantwortlich für die Produktvision und -entwicklung der SharePoint-Produktlinie ecspand.

Die d.velop AG ist ein innovatives und dynamisches IT-Dienstleistungsunternehmen mit Sitz im westfälischen Gescher. Mit mehr als 450 Mitarbeitern und 120 Partnern im weit verzweigten Partnernetzwerk entwickelt und vertreibt die d.velop AG Software (d.3ecm, ecspand, foxdox), die den Umgang mit Informationen vereinfacht und beschleunigt. Informationsmanagement, digitale Prozesse und Services für Fachabteilungen sind die Kernthemen, mit denen die d.velop AG seit mehr als 20 Jahren über 5000 Kunden mit über 1.000.000 Anwendern begeistert.

SharePoint-Backup effizient und kostengünstig

Referent: Karsten Ulferts, ConfigPoint GmbH

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 12:05 - 12:50 Uhr

Vortragsart: Hybride Welten

Level: Fortgeschrittene

Abstract: Die Teilnehmer erhalten eine grundlegende und umfassende Einführung in die Sicherung von SharePoint-Daten in die private oder puclic cloud mit der Unterstützung von Azure Backup. Inhalt sind eine Einführung in die Service-Architektur sowie die Umsetzung verschiedener konkreter Backup/Restore-Szenarien.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Überblick in Microsoft Azure Backup Server sowie Einsatzmöglichkeiten.


Karsten Ulferts ist Referent der SharePoint Days 2016Karsten Ulferts ist CTO bei der Firma ConfigPoint in Stuttgart. In Projekten ist er als Berater, Administrator und Trainer für SharePoint Server, Office 365 und Azure aktiv. Neben einem Trainer-Engagement bei video2brain schreibt er den Blog OneNote365.de, wo er über berufliche und private Anwendungsfälle von OneNote schreibt.

Power BI – Charts sagen mehr als tausend Zahlen

Referent: Patrick Hosch, Nintex

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 12:05 - 12:50 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger

Abstract: PowerBI ist ein großartiges Visualisierungs- und Analysetool für alle möglichen Arten von Daten. Diese Session gibt einen Überblick über PowerBI Desktop und dessen Basics. Wir erkunden die diversen Möglichkeiten die das Tool bietet um sinnvolle und aussagekräftige Reports und Dashboards zu erstellen. Anhand verschiedener Beispielen, mit Daten aus Geschäftsprozessen, werden Sie lernen, schnell und einfach dynamische, interaktive Dashboards zu bauen die auch für Endanwender Sinn machen. Gepaart mit Best Practices rund um die Erstellung von Reports und Dashboards werden Sie alles lernen um gleich mit PowerBI Desktop loszulegen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? PowerBI Desktop kennenlernen und die Basics verstehen

Informationen schnell und einfach zur Verfügung stellen und dieses auch ansprechend aufzubereiten

Best Practices für die Erstellung von Reports und Dashboards


Patrick Hosch ist Referent der SharePoint Days 2016Patrick ist der Lead Technical Evangelist bei Nintex und als regelmässiger Speaker auf internationalen Konferenzen und Community Events anzutreffen. Er ist seit den Anfängen in den Bereichen Office 365 und SharePoint tätig. Als low-code Experte liegt sein Fokus darauf das meiste aus den Plattformen out of the box oder mittels unterstuetzten 3rd Party Tools herauszuholen. Wenn er gerade nicht von der Arbeit aus unterwegs ist, bereist er auch privat gerne die Welt oder nimmt an diversen Sportevents wie Tough Mudder teil.

Integrating SharePoint with Dynamics CRM

Referenten: Melanie Culver und Wolfgang Weidmann, ORBIS Austria GmbH

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 12:05 - 12:50 Uhr

Vortragsart: Entwicklung

Level: Experte

Abstract: Taking a look at how the sales process can be optimised, by using the collaboration features in CRM and SharePoint. See how the standard integration looks like and what there are for issues you can have with it. There are several things you can integrate from CRM to SharePoint or vice versa, to gain a better user experience. We will have a look at both APIs, check out other integration options and use-case it on interesting scenarios, to get the best of both worlds.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? See how you can join SharePoint with Dynamics CRM to use the best of both worlds.


Melanie Culver is the lead SharePoint Solution Architect for ORBIS Austria with focus on professional web-based applications. Melanie‘s focus lies on the conception, configuration and development of SharePoint (since 2007), Office and MS CRM projects. Her aim is to exhaust the capabilities of the systems as far as possible and to use their features the way they are intended for.

Wolfgang Weidmann is lead solution architect MS Dynamics CRM for ORBIS Austria. Working as developer and solution architect for different well known CRM solutions for several years, he switched to MS Dynamics in 2007. Ever since he consequently tries to push the potential of this solution to its limits and beyond, especially when it comes to integration with other platforms, like SharePoint. In his work Wolfgang always puts the needs and requirements of the customer first, before he starts exhausting the potential of the solution.

Von SharePoint 2010 auf SharePoint 2016. Was sind die Beweggründe des Managements und wie entstehen schnelle Erfolge?

Referent: Mirko Vahldiek, Arvato Systems

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 13:50 - 14:35 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger und Fortgeschrittene

Abstract: - Ein Praxisbericht zur Migration von SharePoint 2010 zu SharePoint 2016 eines ca. 6000 Mitarbeiter großen deutschen Unternehmens
- Warum wird der Schritt von SharePoint 2010 auf SharePoint 2016 gemacht und dabei SharePoint 2013 ausgelassen?
- Wo stehen andere deutsche Unternehmen dieser Größe im Vergleich beim SharePoint Reifegrad?
- Wie wird SharePoint im Unternehmen betrachtet? Basisinfrastruktur und Add-On oder eher Plattform zur Befähigung der Kernprozesse und Mitarbeiter?
- Wie schnell ist die Adaption und der Konsum von neuen Software Lösungen in einem Unternehmen?
- Welche Gründe hatte das Management bei der Entscheidung lange auf 2010 zu bleiben?
- Wie kann SharePoint als Türöffner zur Konsolidierung / Synchronisierung von Geschäftsbereichen dienen?
- Was sind die Quick Wins die das Unternehmen mit der neuen Version als erstes gesehen hat?
- Welche Funktionen bringen mit einem möglichst geringen
- Wie bedingt der Datenschutz in einem Unternehmen den Fokus auf bestimmte Features zu legen?
- Warum spielen O365 und hybride Szenarien aktuell noch keine Rolle?
- Was kann aus dem Praxisgerecht an dos und dont´s mitgenommen werden?

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? - Die Zuhörer werden mit üblichen IT Management Problemen von konservativen Unternehmen provokant konfrontiert und erkennen Verbesserungspotenziale in der zukünftigen Entscheidungsfindung.
- Zudem erfahren sie mehr über die Microsoft Vision und welche Wege es über hybride Szenarien in die Cloud geben kann.
Dabei werden Quick Wins bei der Migration von SharePoint 2010 auf SharePoint 2016 aufgezeigt, die ohne größere Datenschutzthematiken umgesetzt werden können. Einige Features werden dabei vertiefend betrachtet.


Mirko Vahldiek ist Referent der SharePoint Days 2016Als dualer Student bei der "zero e-mail company" Atos habe ich bereits viel über neue Wege der Zusammenarbeit und den Arbeitsplatz der Zukunft gelernt. Dabei standen Microsoft Technologien steht's im Mittelpunkt der Arbeit.
Anschließend wurde ich durch meine Tätigkeit bei Microsoft Consulting Services Deutschland weiter im Microsoft Ecosystem geprägt und habe Erfahrungen im Bereich Social Collaboration und SharePoint Projekten bei Kunden gesammelt.
Als Consultant bei Arvato Bertelsmann treibe ich nun die Digitalisierung der Energieversorgungsbranche und im Spezielln Stadtwerke voran. Dabei stehen Knowledge- und Change-Management, sowie neue Wege der Zusammenarbeit mit Microsoft Technologien im Vordergrund.

Geschäftsanwendungen in SharePoint Online - Mittel und Wege für Oberflächen und Prozesse

Referenten: Johannes Iwer und Marcel Meier, Major League SharePoint

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 13:50 - 14:35 Uhr

Vortragsart: Hybride Welten

Level: Einsteiger

Abstract: SharePoint Online und Office 365 werden von immer mehr Unternehmen eingesetzt. Es gibt Szenarien mit hybriden Umgebungen oder reinen Online-Portalen. Hierbei sind die Restriktionen einer Online-Umgebung zu beachten: u.a. Zugriffsbeschränkungen, Deployment nur noch auf Websitesammlungslevel oder die limitierten programmatischen Möglichkeiten. Daher stellt sich die Frage, was der Wechsel von On-Premise SharePoint hin zu einer Cloudlösung aus Sicht von Geschäftsanwendungen (z.B. Fuhrparkverwaltung, Vertragsmanagement oder Ticketsystem) bedeutet.

In diesem Vortrag werden die Kernpunkte einer Geschäftsanwendung hinsichtlich dieser Fragestellung betrachtet:
Oberfläche, Hintergrundaktionen und Informationsarchitektur.

Hierfür werden einzelne Lösungswege und Besonderheiten bei Umsetzungen aufgezeigt.
Der Fokus liegt dabei auf den Möglichkeiten, die SharePoint Online im Standard bietet.
Für die Teilnehmer ergibt sich somit während des Vortrags ein ganzheitliches Bild, wie auch eigene Geschäftsanwendungen in der Cloud umgesetzt werden können.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Erfahren Sie aus erster Hand, was es bei der Umstellung einer Geschäftsanwendung von SharePoint On-Premise nach SharePoint Online zu beachten gilt. In eigenen Umsetzungen haben wir Grenzen und Details kennengelernt, die wir gerne an Sie weitergeben. Egal ob Sie als Anwendungsbetreuer im Unternehmen oder als externer SharePoint Berater arbeiten: Erleben Sie die Möglichkeiten, Zeit und Geld zu sparen sowie eigene Fehler bei den Umsetzungen zu vermeiden.


Marcel Meier ist Referent der SharePoint Days 2016Marcel Meier ist Produktmanager bei der PSC Portal Systems Consulting GmbH (PSC) und ist seit 2004 begeistert von SharePoint. In vielen Projekten hat er die Entwicklung von SharePoint miterlebt und sich auf Geschäftsanwendungen fokussiert.

Johannes Iwer ist Referent der SharePoint Days 2016Johannes Iwer ist Partnermanager bei der PSC Portal Systems Consulting GmbH und seit Jahren begeistert von SharePoint. In vielen unterschiedlichen Projekten hat Johannes Iwer die Entwicklung von SharePoint miterlebt und zeigt Kunden, wie diese grandiose Plattform gewinnbringend eingesetzt werden kann. Gemeinsam mit Partnern und den Produkten der PSC Portal Systems Consulting GmbH die „Prozesse verstehen und Lösungen zu schaffen!“ ist seine tägliche Aufgabe.

Der Faktor Mensch bei der digitalen Transformation

Referent: Thiemo Laubach, implexis GmbH

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 13:50 - 14:35 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger

Abstract: Hybrid ist das neue Cloud - das war die letzte große Weisheit, nachdem Office 365 in Deutschland nicht so richtig eingeschlagen hat. Bei vielen Kunden hat dadurch auch ein Umdenken begonnen, der große Ansturm auf die Microsoft Cloud Services war aber bislang noch verhalten. Bei der digitalen Transformation steht zudem viel zu oft nur die Technologie im Fokus, die "Transformation der Mitarbeiter" wird dabei immer wieder außen vor gelassen.

Wie kann ich die internen Stakeholder im Unternehmen identifizieren und so ansprechen, dass es keine "Cloud-Diskussion", sondern eine reine Diskussion um Nutzen und Mehrwert wird? Wie kann ich intelligente Szenarien entwickeln, die nicht mit dem weltherrschaftlichen und alleslösenden Ansatz kommen, sondern mit einfachen, eingängigen und vor allem nützlichen Szenarien? Wie kann ich das ganze Thema "Cloud" und Office 365 so aufbereiten, dass sich die Themen nicht selbst ausbremsen? Um darauf eine Antwort zu finden, werden wir uns in der Session zuerst darum kümmern, was ein Stakeholder überhaupt ist, wie ein Stakeholder tickt und wie ich dieses Wissen dann für den Projekterfolg einsetzen kann.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Wie kümmere ich mich um den Faktor Mensch, um Projekte erfolgreich zu machen!


Thiemo Laubach ist Referent der SharePoint Days 2016Thiemo Laubach beschäftigt sich seit 2004 mit dem Thema SharePoint. Seit seinem Studium der Germanistik und Anglistik mit dem Schwerpunkt Kommunikation ist er in SharePoint-Projekten als „Anwalt der Kunden und Anwender“ tätig. In der Rolle Presales-Consultant, Projektleiter und Business-Consultant hat er in den letzten zehn Jahren in vielen Projekten immer wieder herausgefunden, dass das Werkzeug „Kommunikation“ und der "Faktor Mensch" teilweise schlichtweg ignoriert wird, obwohl bereits ein Grundverständnis einiger Begriffe und Methoden schon sehr viel bewirken kann.

SharePoint Add-In Lösungen - Entscheidungsfindung für Entwickler und Entscheider

Referenten: Sven Haustedt und Vincent Rothländer, Sopra Steria Consulting

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 13:50 - 14:35 Uhr

Vortragsart: Entwicklung

Level: Einsteiger und Fortgeschrittene

Abstract: Der Vortrag richtet sich an Entwickler von SharePoint Lösungen sowie Entscheider, die sich für eine Variante in der Entwicklung entscheiden müssen. Von der grundsätzlichen Erklärung was die Add-In Technologie ist bis zu Beispielen aus der Praxis und Entwicklungshilfen wird in dieser Session ausführlich informiert. Ein Ausblick auf SharePoint 2016 und die Cloud runden das Bild ab.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Umgang mit SharePoint Add-In
Entscheidungshilfen bei der Auswahl der richtigen Lösung.


Sven Haustedt ist Referent der SharePoint Days 2016Sven Haustedt ist Senior Manager in der Unternehmensberatung Sopra Steria Consulting und verantwortet den Bereich "Microsoft Enterprise Solutions" im Vertical Banking. Seit SharePoint 2003 ist Sven Haustedt mit der Technologie vertraut, er hat als Consultant für Microsoft und Bereichsleiter in einer Mittelstandsfirma umfangreiche Erfahrungen mit Entwicklung, Projektmanagement und Business machen können.

Vincent Rothländer ist Referent der SharePoint Days 2016Vincent Rothländer ist Senior Consultant bei Sopra Steria Consulting und blickt auf viele Jahre in der Software Entwicklung zurück. Dabei lag sein Fokus immer auf innovativen Lösungen, vielfach im Microsoft SharePoint Umfeld.

TOP 400 Management Community

Referent: Andy Albrecht, HIRSCHTEC GmbH & Co. KG

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 14:45 - 15:30 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Einsteiger

Abstract: Zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für das Top 400 Management eines international tätigen Industriekonzerns.
Erfolgreicher neuer Ansatz nach gescheitertem viralen Rollout.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Schrittweise, strategische Einführung eines konzernweiten Intranets mit früher Einbindung des Managements.


Andy Albrecht ist Referent der SharePoint Days 2016Andy Albrecht, Diplom Wirtschaftsinformatiker (FH) ist seit 2008 als Consultant bei HIRSCHTEC tätig. Seine Leidenschaft für SharePoint und seine fachliche Expertise kommen mittlerweile zahlreichen Projekten basierend auf SharePoint Version 2007 bis 2016 sowie SharePoint online zugute.

Sicher in in den Digital Workplace- die Notorious Nine und Office 365

Referent: Andreas Knauer, Data One GmbH

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 14:45 - 15:30 Uhr

Vortragsart: Hybride Welten

Level: Einsteiger

Abstract: Cloud Computing ist längst ein etablierter Begriff, der Betrieb von Unternehmenssoftware als Online-Dienst muss heute von jedem modernen CIO in Erwägung gezogen werden. Der Informationsfluss wird schneller, die Zusammenarbeit auch in internationalen Teams enger und die Anforderungen an Mobilität und Flexibilität immer größer- alles Anforderungen, denen mit den Office 365 genannten Online Services von Microsoft gut begegnet werden kann. Der Platzhirsch bei Arbeitsplatz- Software Microsoft bietet mit Office 365 einen modernen Arbeitsplatz in der Cloud mit Messaging Infrastruktur, Dokumentenablage, Social Networks und Räumen zur Zusammenarbeit, bei denen der komplette Betrieb der Software im Mietpreis enthalten ist. Gerade mit Hinblick auf die weite Verbreitung von Microsoft- Produkten in Unternehmen und der Macht, mit der Microsoft in den Cloud- Markt drängt, muss eine Verlagerung des Betriebs zu den Online- Services evaluiert werden. Viele Diskussionen sind jedoch geprägt von Unsicherheiten über die Exit- Ways aus der Cloud und der Sicherheit der Online- Services.

Die Cloud Security Alliance (CSA) hat auf Grundlage von Befragungen an CIOs die sogenannten "Notorious Nine" aufgeführt- eine Liste der größten Bedrohungen. Im Vortrag wird insbesondere auf die Top 3 dieser Liste eingegangen:

- Data Breaches
- Data Loss
- Hijacking

Anhand dieser Bedrohungen beim Einsatz von Cloud Technologie wird aufgezeigt, wie Microsoft in Office 365 darauf reagiert. Kernthemen dabei sind die Fragen:

- Wie kann ich Datenpannen durch die Steuerung von Freigaben und Auditierung vermeiden?
- Wie verhindert Microsoft Data Loss?
- Welche Möglichkeiten hat das Compliance Center und Data Loss Prevention Policies beim Email- Versand und der Dokumentenablage
- Wie verhindern Rights Management Services den Zugriff von unbefugten auf Dokumente und Informationen?

Rechtliche Aspekte werden nicht betrachtet! Neben einer Präsentation wird auf eine Live- Demonstration zurückgegriffen.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Welchen Gefahren muss man sich in der Cloud stellen


Andreas Knauer ist Referent der SharePoint Days 2016Der studierte Wirtschaftsinformatiker Andreas Knauer ist Manager Service Line Business Productivity bei der Data One GmbH, zertifizierter SharePoint Experte und teilt seine Projekterfahrung auf Vorträgen und in seinem Blog www.knauhow.de.

SharePoint 2013/2016 das fliegen lernen | Tuning & Optimierung des SQL Servers: was jeder SP oder SQL Admin wissen sollte

Referent: Lars Platzdasch, platzdasch netConsult GmbH & Co. KG

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 14:45 - 15:30 Uhr

Vortragsart: Management

Level: Fortgeschrittene und Experte

Abstract: SQL Server ist wirklich das Gehirn und einer der Motoren des SharePoint Servers
Die Standardeinstellungen von SQL Server sind nicht für SharePoint optimiert, in dieser Session gibt Lars Platzdasch MCT (SharePoint MCSE/SQL MCSE) einen Überblick über das was jeder SQL oder/und SharePoint-Berater zum Thema Überwachung und Einrichtung von SQL Server 2014/2016 für SharePoint 2013/2016 wissen muss in Bezug auf die Konfiguration.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? • SharePoint -Datenbanken Optimierung
• Betriebssystemoptimierung für SQL Server
• SQL Server und SharePoint -Integrationskonzepte
• Best-Practice: SQL-Server-Datenbank-Einstellungen
• Best-Practice: SQL-Server Servereinstellungen
• SQL Server und SharePoint Hoch-Verfügbarkeit sowie Disaster Recovery (Single Farm, Dual Farm, Sicherung - AlwaysON):
• Best-Practice: SQL Server-Ressource-Governor in SharePoint-Farmen


Lars Platzdasch MCT (SharePoint MCSE/SQL MCSE Data Platform)
Sprecher auf diversen SQL Konferenzen
Senior Berater und MCT für SharePoint und SQL Server

SharePoint Framework – Deep Dive for Devs

Referent: Maximilian Melcher, Alegri International Service GmbH

Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 08. Dezember 2016, 14:45 - 15:30 Uhr

Vortragsart: Entwicklung

Level: Fortgeschrittene und Experten

Abstract: In dieser Session wird an vielen Beispielen gezeigt, wie man das Meiste aus dem neuen SharePoint Framework rausholt und Business Lösungen erstellt.

Die Session richtet sich primär an Entwickler.

Was lernen die Zuhörer in dem Vortrag? Das SharePoint Framework bildet einen Rahmen wie man client-side Lösungen für SharePoint und O365 entwickelt, einführt und betreibt – aber wie fängt man an und was wird überhaupt gebraucht?
Dieser Vortrag zeigt Praxisbeispiele!


Maximilian Melcher ist Referent der SharePoint Days 2016Maximilian Melcher(http://melcher.it) ist Businessline Manager für SharePoint bei Alegri International Services GmbH (http://alegri.eu), ein Microsoft Gold Certified Partner in München spezialisiert auf Microsoft Technologien. Sein Fokus liegt auf Microsoft SharePoint Server 2013/2016 und SharePoint Online. Maximilian Melcher ist zertifizierter SharePoint Entwickler (MCPD) und Administrator (MCITP) und arbeitet als technischer Projektleiter im Großkunden-Umfeld.




GTWS1: Prozessframework für die Umsetzung der EN 62304 für agile Entwicklungsprozesse

Referent: Thomas Kammerer, Astrum IT

Art des Workshops: Ganztagesworkshop

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 13. Oktober 2015, 09:00 - 17:00 Uhr

Alternativtermin: Dienstag, 16. Februar 2016, 09:00 - 17:00 Uhr bei der Embedded meets Agile

Level: Fortgeschrittene

Inhalt: Wir erarbeiten zusammen ein Prozessframework für agile Entwicklungsprozesse, dabei werden wir die Anforderungen der EN 62304 umsetzen und über eine Checkliste die erarbeiteten Prozessaktivitäten, Prozessergebnisse, Prozessartefakte und Rollen mit den jeweiligen Anforderungen der EN 62304 verknüpfen. Hierbei ist Ihre aktive Mitarbeit gefragt. Bringen Sie Ihre Erfahrungen und Ihr SW-Engineering-Know-How mit ein, um den dokumentierten Prozess mitzugestalten.

Natürlich berücksichtigen wir dabei die Empfehlungen des Guidance on the use of AGILE practices in the development of medical device software, auch bekannt als AAMI TIR 45.

Die Dokumentation unserer Arbeitsergebnisse erfolgt in einem gängigen UML-Tool und wird in Form eines Ergebnisprotokolls plus UML-Modell am Ende des Tages an jeden Teilnehmer verteilt.

Fortgeschrittene Kenntnisse (Kenntnisse der EN 62304, AAMI TIR 45, agile Entwicklung) sind sinnvoll.

Was lernen die Teilnehmer in dem Workshop?

- Agile Entwicklungsmethoden und EN 62304 Anforderungen zusammenbringen.
- Mögliche Lösungen zur Modellierung und Dokumentation der Entwicklungsprozesse.

Zielgruppe:

- SW-Entwickler
- SW-Tester
- Teamleiter
- Entwicklungsleiter
- Qualitätsmanager, die den Entwicklungsprozess „begleiten“


Thomas Kammerer ist Referent der MedConf 2015 Thomas Kammerer
(CTO, Chef-Architekt) ist seit 25 Jahren in der Softwareentwicklung technischer Systeme tätig. Dabei war er in den Bereichen Medizintechnik, Medizininformatik sowie Mess- und Prüftechnik als SW-Entwickler, SW-Architekt als auch als Team- und Abteilungsleiter aktiv und konnte im Rahmen mehrerer Projekte bei namhaften Medizinprodukte-Herstellern Erfahrungen im Bereich normenkonforme Entwicklung sammeln.

Nach mehreren erfolgreichen Projektleitungen übernahm er den Aufbau der neugegründeten Forschung & Innovations-Abteilung der Firma ASTRUM IT, die mittlerweile über 30 Personen stark ist.

Weiterhin berät er Firmen in den Bereichen System- und Software-Architektur sowie Entwicklungsprozesse und führt Trainings für sicherheitsrelevante Medizinprodukte u.a. auch für den TÜV-Süd durch. Thomas Kammerer ist Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Nürnberg im Bereich Software-Engineering und Entwicklungsprozesse. Als CTO verantwortet er seit Anfang 2011 sämtliche technologischen Fragestellungen im Unternehmen.


zum Schließen bitte "Esc" drücken




GTWS2: Agiles Anforderungsmanagement - Entwickeln was der Kunde wirklich will

Zur Anmeldung der MedConfReferent: Frank Lange, Agilefokus UG

Art des Workshops: Ganztagesworkshop

Datum und Uhrzeit: Montag, 12. Oktober 2015, 09:00 - 17:00 Uhr

Level: Anfänger

Inhalt: In diesem Workshop lernen Sie, wie Sie mit Hilfe agiler Methoden und klarem Fokus auf das Wesentliche innerhalb eines einzigen Tages ein initiales Backlog für Ihr Projekt erstellen. Der Workshop ist sehr praxisnah angelegt, wir werden nach Möglichkeit an einem realen Projekt aus dem Teilnehmerkreis arbeiten. Lassen Sie uns bitte bereits bei der Anmeldung Informationen zu einem ihrer konkreten Projekt zukommen, damit der Workshop passgenau auf Sie zugeschnitten werden kann.

Im ersten Schritt lernen Sie, wie eine einzelne Anforderung sauber als User Story definiert wird: Welcher konkreten Anwenderrolle bringt die Anforderung einen Nutzen? Was genau soll umgesetzt werden? Was ist der Mehrwert der Anforderung für den konkreten Benutzer? Nachdem alle Anforderungen als User Stories definiert sind geht es darum, das Projekt / Produkt klar und eindeutig zu positionieren. Dazu werden aus den User Stories die 3 bis maximal 5 User Stories herausgearbeitet, die eine echte USP (Unique-Selling-Proposition) gegenüber Mitbewerbern bieten. Sie lernen dazu das Kano-Modell kennen, mit dessen Hilfe Sie Basis-, Leistungs- und Begeisterungsmerkmalen herausarbeiten und eine erste Priorisierung erhalten.

Anforderungsmanagement findet nicht auf einer einsamen Insel statt. Erst wenn die Entwicklungsabteilung Ihre Anforderungen so wie von Ihnen gewollt umgesetzt hat und das Ergebnis von Ihnen abgenommen wurde, entsteht ein echter Mehrwert. Sie lernen daher als nächstes Methoden kennen, mit denen Sie die Kommunikation mit der Entwicklungsabteilung deutlich verbessern können. Aufwand-Nutzen-Abschätzungen mit Hilfe von Planning-Poker und Skalierungsmethoden helfen Ihnen, die „Gold-Nuggets“ in den Anforderungen zu finden, die von der Entwicklung schnell realisiert werden können und Ihren Kunden dennoch einen großen Mehrwert bieten. Über eine klare Priorisierung, Pareto-Analysen des initialen Backlogs und die Definition eines MVP (Minimum Viable Product)  beschleunigen Sie Ihr Projekt um Faktoren. Die Definition klarer Abnahmekriterien minimiert darüber hinaus unnötige Schleifen zwischen Entwicklungsabteilung, Testabteilung und Anforderungsmanagement und beschleunigt Ihre Projekte zusätzlich.

Zielgruppe: Anforderungsmanager, Produktmanager, Product Owner


Frank Lange ist Referent der MedConf 2015Frank Lange ist Unternehmer und Keynote-Speaker mit dem Fokus auf "Highspeed-Projekte für die Medizintechnik". Er nutzt seit vielen Jahren agile und engpassorientierte Ansätze wie Scrum und die Theory of Constraints und verknüpft diese nahtlos mit den Normen und Anforderungen der Medizintechnik. Seine Vision ist „Infinite Health“: Neue innovative und personalisierte Gesundheitsprodukte können so schnell entwickelt und verfügbar gemacht werden, dass Patienten weltweit keine negativen Krankheitssymptome mehr erleiden müssen. Er unterstützt Medizintechnik-Unternehmen dabei sich als Marktführer zu positionieren und ihre Produktentwicklung um Faktoren zu beschleunigen - und zwar ohne Mitarbeiter oder das Management zu überlasten.


zum Schließen bitte "Esc" drücken




HTWS1: Keine Angst vor Normen und Guidances – Einführung in die Entwicklung von Medizinprodukte-Software

Zur Anmeldung der MedConf Referent: Michael Engler, Michael Engler IT-Consulting

Art des Workshops: Halbtagesworkshop

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 13. Oktober 2015, 14:00 - 18:00 Uhr

Level: Einsteiger

Inhalt: Dieser Workshop gibt eine Einführung in die entscheidenden Gesetze, Standards und Guidances (Richtliniendokumente), die bei der Entwicklung von Medizinprodukte-Software für den europäischen und den US-amerikanischen Markt gelten. Es wird gezeigt, wie die Regularien zusammenhängen und welche Forderungen Hersteller von Medizinprodukte-Software umsetzen müssen. Zudem gibt der Workshop Hinweise, wie Entwickler die Forderungen praktisch umsetzen können.

Da Medizinprodukte-Software oftmals sicherheitskritische Funktionen enthält – also Software-Komponenten, die bei Fehlern zu Verletzungen oder sogar zum Tod führen können – sind die Ansprüche an die Software-Qualität besonders hoch. Gesetzgeber weltweit stellen konkrete Anforderungen an die Entwicklung und Qualität dieser Software. Diese betreffen alle Bereiche, von den Requirements über Architektur und Design, Verwendung bereits bestehender Software-Elemente wie z. B. Standardbibliotheken, die Implementierung und den Test bis hin zur Wartung. Der Workshop zeigt auch, wie Entwickler bewährte Vorgehensmodelle nutzen können und das Risikomanagement in den Prozess integrieren.

Was lernen die Teilnehmer in dem Workshop?

- Sie kennen den gesetzlichen Rahmen für die Entwicklung von Medizinprodukte-Software in der EU und in weiteren europäischen Ländern, insbesondere die wesentlichen Inhalte und den Zusammenhang der relevanten harmonisierten Normen wie EN 62304, EN 60601-1 3. Edition, EN 62366, EN ISO 14971:2012 und EN ISO 13485.
- Sie kennen den wichtigen gesetzlichen Rahmen für die Entwicklung von Medizinprodukte-Software in den USA wie die 21 CFR Part 820 – Quality System Regulation und wichtige Guidance-Dokumente der US-amerikanischen Food & Drug Administration (FDA) wie „General Principles of Software Validation“ und „Content of Premarket Submissions for Software Contained in Medical Devices“.
- Sie verstehen die wichtigen Besonderheiten, die man bei der Entwicklung von Medizinprodukte-Software in Bezug auf Architektur und Design, Implementierung und Wartung beachten muss.
- Sie verstehen, wie wichtig Risikomanagement für medizinische Software ist und kennen Methoden für die Risikoanalyse und -bewertung.
- Sie verstehen, welche Vorgehensmodelle für die Entwicklung und Implementierung von Medizinprodukte-Software geeignet sind, wie Sie Software und Werkzeuge verifizieren und validieren, welche Formen von Traceability Sie herstellen müssen.
- Sie haben einen Einblick in den Umgang mit Standardsoftware und –bibliotheken (sogenannte software of unknown provenance, kurz: SOUP, und off-the-shelf software, kurz: OTS).
- Sie diskutieren Fallbeispiele aus der Praxis und vertiefen so ihre neuen Kenntnisse.

Zielgruppe: Software- und App-Entwickler, für die dieses Thema neu ist


Michael Engler ist Referent der MedConf 2015 Michael Engler ist freier Berater zu den Themen Requirements und Usability Engineering sowie Software-Entwicklungsprozesse und agile Methoden. Mit mehr als sieben Jahren Erfahrung als Berater schult und coacht er Kunden der Medizintechnikbranche. Er ist Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Oberösterreich für den Masterstudiengang Medizintechnik. Für den TÜV Rheinland und den TÜV SÜD hält er Seminare zu Themen Entwicklung medizinischer Software und Usability Engineering für Medizinprodukte.

Er engagiert sich im Richtlinienausschuss des VDI zu „Medical SPICE“ und dem VDI Fachausschuss „Software-Qualität in der Medizintechnik“. Er ist Mitglied im Arbeitskreis Qualitätsstandards der German Usability Professionals Association. Zuvor war er Research Professional bei British Telecom in Großbritannien und Consultant bei der Method Park Software AG. Er ist Diplom-Informatiker (FH) mit Fachrichtung Medieninformatik.


zum Schließen bitte "Esc" drücken




HTWS2: Neue Geschäftsmodelle für den Medizinmarkt verwirklichen - Marktrends, Lösungsansätze und Anwendungsbeispiele

Zur Anmeldung der MedConf Referent: Swen Feuerstein, Safenet/Gemalto

Art des Workshops: Halbtagesworkshop

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 13. Oktober 2015, 09:00 - 13:00 Uhr

Level: Einsteiger

Inhalt: Firmen die neue Geschäftsmodelle wie zum Beispiel Leasing, PayPerUse oder Subscription marktgerecht mit Ihren Produkten abbilden wollen, benötigen hierfür ein flexibles zentrales Lizenzmanagement System.

Safenet/Gemalto bietet mit den Sentinel Lösungen Werkzeuge, mit denen solche Geschäftsmodelle und die dazugehörenden Prozesse einfach abgebildet werden können.

In diesem Workshop erklären wir den Teilnehmern, wie solche Herausforderungen in der Praxis angegangen werden können um dann diese Kenntnisse anhand eines gemeinsam erarbeiteten Themas in einem praktischen Teil interaktiv umzusetzen.

Hierbei lernen die Teilnehmer, wie man Produkte mit verschiedenen Lizenzmodellen erstellen und verwalten kann, bis hin zu den Vertriebsprozessen, für die die Erstellung von Berechtigungen und die Aktivierung von Lizenzen einfach funktionieren müssen.

Abschließend können sich die Teilnehmer einen Eindruck über die vielfältigen Statistikansätze verschaffen, aus denen hervorgeht, welcher Kunde was gekauft hat und wo und wie Produkte verwendet werden.

Nach dem Workshop kennen die Teilnehmer die wichtigsten Herangehensweisen rund um das Thema „neue Geschäftsmodelle“ aus Sicht Produkt Management, Vertrieb und Kunden Services.

Was lernen die Teilnehmer in dem Workshop?

- Neue Geschäftmodelle beim Vertrieb von Software
- Herausforderungen bei der Etablierung von neuen Geschäftsmodellen
- Rolle eines zentralen Lizenzmanagement Systems
- Transparenz für Hersteller, Vertriebspartner und Kunden

Zielgruppe: Software – und Hardware Hersteller


Swen Feuerstein ist Referent der MedConf 2015 Swen Feuerstein ist bei SafeNet als Presales Consultant für die Regionen DACH/Nordic zuständig. Sein Schwerpunkt liegt dabei in den Bereichen IP- Protection und Softwarelizenzierung, in denen zusehends die Optimierung der Geschäftsprozesse im Backend von Herstellern im Vordergrund stehen. Hier konnte er zahlreiche Kundenprojekte erfolgreich umsetzen und zudem seine langjährige Erfahrung im Bereich der Software-Monetarisierung einbringen



zum Schließen bitte "Esc" drücken




HTWS3: Agile Geräteentwicklung: Was wir von der Softwareentwicklung lernen können!

Zur Anmeldung der MedConf Referent: Erik Steiner, Zühlke

Art des Workshops: Halbtagesworkshop

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 13. Oktober 2015, 09:00 - 13:00 Uhr

Level: Fortgeschrittene

Inhalt: Dieser Workshop zeigt Möglichkeiten auf, Methoden der agilen Softwareentwicklung auf die Entwicklung von Systemen oder Geräten zu übertragen. Dabei werden verschiedene Aspekte der Einführung und der Durchführung von agiler Systementwicklung betrachtet, die auf langjährigen Erfahrungen aus unserer Projektpraxis beruhen. Neben methodischen Aspekten wie „iteratives Vorgehen“ oder „Scrum gelebt im System“, werden auch Themen der Teamorganisation, der disziplinübergreifenden Zusammenarbeit, der Selbstorganisation und Systemintegration erarbeitet.

Ziel eines Projektes ist ein funktionierendes Medizinprodukt. Ein Gerät, das bei gegebenem Budget in möglichst kurzer Zeit und hoher Qualität entwickelt wurde. Dabei dürfen wir uns keine Ineffektivität erlauben; diese entsteht häufig durch die Entwicklung in „Disziplinen-Silos“.

Seit vielen Jahren erhöhen agile Methoden die Effektivität in der Softwareentwicklung. Diese Methoden bilden spätestens seit Erscheinen des AAMI TIR45 „Guidance on the use of agile practices in the devlopment of medical device software“ eine solide Basis für die Entwicklung von Software in Medizingeräten. Der AAMI TIR45 beschreibt Empfehlungen, wie Anforderungen aus internationalen Standards und der FDA mit agilen Methoden erfüllt werden können.

Was lernen die Teilnehmer in dem Workshop?

- Umsetzung von agilen Methoden (z.B. Scrum) in der Geräteentwicklung
- Risikobasierte Planung und Umsetzung von Systemfeatures
- Aufbau einer evolutionären Systemintegration
- Organisation eines interdisziplinären Teams

Zielgruppe: Projektleiter, System-/Softwarearchitekten, Entwicklungsleiter


Erik Steiner ist Referent der MedConf 2015 Erik Steiner
, Dipl. Ing. (FH) Automatisierungstechnik, ist Senior Project Manager bei Zühlke und leitet dort seit 2006 erfolgreich Entwicklungsprojekte im medizinischen Umfeld. Agile Methoden der Softwareentwicklung transferiert er dabei effizient in die interdisziplinäre Entwicklung von Medizingeräten. Seine langjährige Prozess-Expertise bringt er als Mitglied im Kernteam für die Entwicklung und Pflege des Zühlke Medical Device Development Process ein. Vorher war er sieben Jahre lang in der Produktentwicklung für Laborautomation (IVD, GMP) eines multinationalen Biotech-Konzerns engagiert.


zum Schließen bitte "Esc" drücken




HTWS4: Software für Medizinprodukte – agil entwickelt

Zur Anmeldung der MedConf Referent: Thomas Rahn, Zühlke

Art des Workshops: Halbtagesworkshop

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 13. Oktober 2015, 14:00 - 18:00 Uhr

Level: Einsteiger

Inhalt: Agile Prinzipien und Methoden in der Software-Entwicklung sind in vielen Branchen fester Bestandteil des Entwickler-Alltags. Kann auch die Medizintechnik von diesen agilen Prinzipien und Methode profitieren? Erfahren Sie in diesem Workshop, wie Agilität und Design Control in einem Projekt sinnvoll verknüpft werden können.

Die AAMI hat 2012 im TIR45 „Guidance on the use of agile practices in the development of medical device software” dieses Thema aufgegriffen. Bereits im Januar 2013 wurde dieser Technical Information Report von der FDA in die „list of recognized standards“ aufgenommen.

Auf Basis dieses Reports und der breiten Projekterfahrung von Zühlke stellen wir vor, wie agile Methoden mit Augenmaß in Entwicklungsprozessen für das regulierte Umfeld eingesetzt werden können. Konkret betrachten wir, wie wir agile Methoden mit etablierten Entwicklungsprozessen kombinieren und in den Projekten einsetzen. Der Workshop setzt sich kritisch mit einzelnen Methoden und oft anzutreffenden Vorgehensmustern auseinander, analysiert Stärken und Schwächen, untersucht unter welchen Prämissen agile Prinzipien und Methoden im regulierten Umfeld funktionieren.

Der Workshop bietet Gelegenheit und Raum, um Ansatzpunkte für die eigene Entwicklungslandschaft zu finden und zu diskutieren.

Was lernen die Teilnehmer in dem Workshop?

- Entwicklungsprozesse und Verifikations-Modell
- Verstehen und Bewerten des Zusammenspiels agiler Methoden
- Anknüpfpunkte in der eigenen Entwicklungslandschaft finden
- Agile Methoden und Normenkonformität
- Konzept des „Done Enough“

Zielgruppe: Projektmanager, Senior Software-Entwickler, QM-Verantwortliche, Team- und Abteilungsverantwortliche


Thomas Rahn ist Referent der MedConf 2015 Herr Thomas Rahn , Dipl. Physiker, ist Business Solution Manager bei Zühlke im Bereich Medical Products und verantwortet als Delivery Manager laufende Entwicklungsprojekte. In langjähriger Entwicklertätigkeit hat er in interdisziplinären Entwicklungsprojekten im medizinischen und industriellen Umfeld die technische Gesamtverantwortung für Elektronik, Mechanik und Software-Entwicklung übernommen. Als zentrale Aufgabe in Medizintechnik-Projekten betreute er neben der Systemintegration das Safety-Management. Er ist Certified Safety Expert Active Medical Devices – TÜV Süd.


zum Schließen bitte "Esc" drücken




HTWS5: Medical Apps - agil entwickelt

Zur AnmeldungReferent: Matthias Wufka, Zühlke

Datum und Uhrzeit: Montag, 12. Oktober 2015, 14:00 - 18:00 Uhr

Art des Workshops: Halbtagesworkshop

Inhalt: Agile Prinzipien und Methoden in der Software-Entwicklung sind in vielen Branchen fester Bestandteil des Entwickler-Alltags. Können auch Medical Apps von diesen agilen Prinzipien und Methode profitieren? Erfahren Sie in diesem Workshop, wie Agilität und Design Control in einem Projekt sinnvoll verknüpft werden können. Insbesondere für Medical Apps als reine Softwareprodukte bringen agile Methoden Vorteile.

Die AAMI hat 2012 im TIR45 „Guidance on the use of agile practices in the development of medical device software” dieses Thema aufgegriffen. Bereits im Januar 2013 wurde dieser Technical Information Report von der FDA in die „list of recognized standards“ aufgenommen.

Auf Basis dieses Reports und der breiten Projekterfahrung von Zühlke stellen wir vor, wie agile Methoden mit Augenmaß in Entwicklungsprozessen für das regulierte Umfeld eingesetzt werden können. Konkret betrachten wir, wie wir agile Methoden mit etablierten Entwicklungsprozessen kombinieren und in den Projekten einsetzen. Der Workshop setzt sich kritisch mit einzelnen Methoden und oft anzutreffenden Vorgehensmustern auseinander, analysiert Stärken und Schwächen, untersucht unter welchen Prämissen agile Prinzipien und Methoden im regulierten Umfeld funktionieren.

Der Workshop bietet Gelegenheit und Raum, um Ansatzpunkte für die eigene Medical App zu finden und zu diskutieren.

Agenda des Workshops

  • Einleitung
  • Übersicht agiler Methoden in der Softwareentwicklung
  • Entwicklungsprozesse (Software Lifecycle Management)
  • Anwendung der IEC62304 mit agilen Methoden nach TIR45
  • Continuous Integration und Regressionstests

Zielgruppe

  • Projektmanager
  • Senior Software-Entwickler
  • QM-Verantwortliche
  • Team- und Abteilungsverantwortliche

Lernziele des Workshops

  • Entwicklungsprozesse und Verifikations-Modell
  • Verstehen und Bewerten des Zusammenspiels agiler Methoden
  • Anknüpfpunkte für die eigenen Medical App zu finden
  • Agile Methoden und Normenkonformität
  • Konzept des „Done Enough“

Voraussetzungen die Teilnehmer mitbringen müssen

  •  Idealerweise: Erfahrungen mit Best Practices der agilen Software-Entwicklung

 

Matthias Wufka ist Referent der Medical Apps 2015Herr Matthias Wufka, Dipl. Elektrotechniker, ist Business Solution Manager bei Zühlke im Bereich Medical Products und verantwortet als Delivery Manager laufende Entwicklungsprojekte. Hr. Wufka hat in vielfältigen Projekten in Branchen wie der Medizin- oder Bahntechnik Erfahrungen mit der regulierten Entwicklung und in Branchen wie der Energietechnik Erfahrungen mit agilen Projekten sammeln können. Aus diesen Erfahrungen entstand das Interesse am Einsatz von agilen Methoden im regulierten Umfeld.


zum Schließen bitte "Esc" drücken

Copyright © 2017 HLMC Events GmbH